• Alle Tierärzte tragen FFP2 Masken
  • Wöchentliche COVID-Tests aller Tierärzte
VON FELMO TIERÄRZTEN EMPFOHLEN

Advocate® Spot-On Hund

42,00€
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Wirksam gegen Endo- und Ektoparasiten
Stressfreie Verabreichung: Auftropfen auf die Haut
Wirkstoffe: Imidacloprid und Moxidectin
Beschreibung

Advocate® Spot-On für Hunde 2-in-1: Wirkt sowohl gegen Ektoparasiten und Endoparasiten. Effektive Behandlung von Flohbefall, Haarlingen, Ohrmilben, Demodikose und mehr. Verschiedene Varianten für verschiedene Hundegrößen erhältlich.

So funktionierts

1.

Halte die Pipette senkrecht und entferne die Kappe indem du sie drehst und abziehst. Dreh die Kappe um und lege das andere Ende der Kappe wieder auf die Pipette. Drücke und dreh die Kappe, um die Dichtung zu brechen, und entferne dann die Kappe von der Pipette.

2.

Bei Hunden bis 25 kg den Inhalt an einer Stelle auftragen, bei Hunden ab 25 kg wird der Inhalt der Pipette gleichmäßig an drei oder vier Stellen entlang der Wirbelsäule auftragen, beginnend mit der Schulterhöhe bis zum Schwanzansatz.

3.

Zum Auftragen das trockene Fell am Halsansatz vor den Schulterblättern scheiteln, bis die Haut sichtbar wird. Die Spitze der Pipette auf die Haut aufsetzen und die Pipette ausdrücken, um den gesamten Inhalt vollständig zu entleeren.

Anwendung

Advocate® wird hauptsächlich bei bestehenden parasitären Mischinfektionen oder entsprechender Infektionsgefährdung zur Vorbeugung angewandt. Das Präparat wird mit einer Pipette äußerlich direkt auf die Haut des Hundes aufgetragen.

Es ist wichtig darauf zu achten, das Präparat möglichst nur auf gesunde und trockene Haut aufzutragen und darauf, dass sich die Tiere nach der Behandlung nicht gegenseitig das Mittel ablecken. Behandelte Hunde sollten zunächst nicht berührt werden, bis die Applikationsstelle trocken ist und du solltest dir nach der Behandlung die Hände waschen. Die Dosierung hängt von der Größe und dem Gewicht des Hundes ab und Advocate® ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich. Die genaue Dosierung kannst du im Beipackzettel nachlesen.

Behandlungsfelder:

  • Flohbefall mit Ctenocephalides felis felis bei Hunden

  • Flohspeichelallergie (allergischer Flohdermatitis (FAD)) bei Hunden

  • Haarling-Befall mit Trichodectes canis bei Hunden

  • Ohrmilben beim Hund (Otodectes cynotis)

  • Sarcoptes-Räude bei Hunden, verursacht durch Grabmilben der Gattung Sarcoptes scabiei var. canis

  • Befall mit Haarbalgmilben (Demodikose) bei Hunden, verursacht durch Demodex canis

  • Herzwurm-Erkrankungen bei Hunden, verursacht durch Dirofilaria immitis

  • Befall mit dem Französischen Herzwurm Angiostrongylus vasorum bei Hunden

  • Befall mit folgenden Fadenwurmarten, die im Magen-Darm-Trakt parasitieren (gastrointestinalen Nematoden): Toxocara canis, Toxocaris leonina, Uncinaria stenocephala, Ancylostoma caninum und Trichuris bei Hunden

Funktionsweise

In dem Präparat Advocate® befinden sich zwei Wirkstoffe: Imidacloprid und Moxidectin, die aggressiv gegen Parasiten vorgehen und schon oft nach 4 Wochen Behandlungserfolge verbuchen können. Nach äußerlicher Verabreichung des Präparats verteilt sich der Wirkstoff lmidacloprid innerhalb eines Tages über die Haut des Tieres. Er ist danach während des gesamten Behandlungsintervalls auf der Körperoberfläche nachzuweisen. Moxidectin wird durch die Haut resorbiert und verteilt sich nach der Aufnahme über die Haut systemisch.

Die Mittel wirken gegen ausgewachsene Schädlinge ebenso wie im Larvenstadium befindliche Exemplare. Imidacloprid wirkt gegen Flöhe und deren Larven, wobei das Mittel für Reaktionen im Zentralnervensystem der Schädlinge sorgt. Vorwiegend greift die Substanz die glutamatgesteuerten Chloridionenkanäle an und bei den Parasiten öffnen sich die postsynaptischen Kanäle, wodurch Chloridionen in diese gelangen. Die Schädlinge sterben nach der eintretenden Lähmung innerhalb kurzer Zeit ab. Die Gesundheit von Säugetieren beeinflusst der Wirkstoff nicht, da es deren Blut-Hirn-Schranke nicht überschreiten kann.

Dosierung

Die empfohlene Mindestdosis beträgt: 2,5 mg/kg KGW Moxidectin und 10 mg/kg KGW Imidacloprid, äquivalent zu 0,1 ml/kg KGW Advocate® für Hunde.

Gewicht des Hundes ≤ 4 kg: Advocate® 40

Gewicht des Hundes > 4 - 10 kg: Advocate® 100

Gewicht des Hundes > 10 - 25 kg: Advocate® 250

Gewicht des Hundes > 25 - 40 kg: Advocate® 400

Gewicht des Hundes > 40 kg: entsprechende Kombination von Pipetten

Behandlung und Vorbeugung von Flohbefall: Eine Behandlung verhindert weiteren Flohbefall für vier Wochen.

Behandlung von Haarlingen (Trichodectes canis): Es sollte eine einmalige Dosis verabreicht werden.

Behandlung des Ohrmilbenbefalls (Otodectes cynotis): einmalige Dosis verabreicht. Loser Schmutz sollte vor jeder Behandlung vorsichtig aus dem äußeren Gehörgang entfernt werden. Es wird empfohlen, nach 30 Tagen erneut eine klinische Untersuchung durchzuführen, da einige Tiere eine zweite Behandlung benötigen. Nicht direkt in den Gehörgang verabreichen.

Behandlung der Sarcoptes-Räude (verursacht durch Sarcoptes scabiei var. canis): Eine einmalige Dosis ist zweimal im Abstand von 4 Wochen zu verabreichen.

Behandlung der Demodikose (verursacht durch Demodex canis): Eine einmalige Dosis, zwei bis vier Mal im Abstand von jeweils 4 Wochen.

Vorbeugung von Herzwurmerkrankung: Zur Vorbeugung gegen Herzwürmer sollte das Mittel mindestens einen Monat vor Reisebeginn bis einen Monat nach Ende der Reise gegeben werden.

Behandlung von Angiostrongylus vasorum: Es sollte eine einmalige Dosis verabreicht werden. Eine weitere tierärztliche Untersuchung 30 Tage nach der Behandlung wird empfohlen, da einzelne Tiere eine zweite Behandlung benötigen könnten.

Behandlung von Spulwürmern, Hakenwürmern und Peitschenwürmern: In Herzwurm-Endemiegebieten kann die monatliche Behandlung das Risiko von Reinfektionen durch Spul-, Haken- und Peitschenwürmer signifikant mindern.