felmo

Der richtige Umgang mit Impfungen bei Katzen

Selbstverständlich ist es Ihnen freigestellt, ob Sie Ihre Katze impfen lassen oder nicht, aber es dringend empfehlenswert - unabhängig davon, ob es sich um einen reinen Stubentiger und einen Freigänger handelt! 

Impfungen bei der Katze

Mit Katzenschnupfen und Katzenseuche kann sich Ihr Tier selbst dann anstecken, wenn es die heimischen vier Wände nie in seinem Leben verlässt. 

Denn sicherlich werden Sie gelegentlich das Haus verlassen und die winzigen Krankheitserreger können beispielsweise an Ihrer Kleidung in die Wohnung gelangen. Unsere Katzen, die sich ausdauernd und lange putzen sind prädestiniert dafür, sich mit diesen Erregern über die Schleimhäute im Kopfbereich zu infizieren. 

Wenn Ihre Katze draußen alleine auf Streifzug geht oder Sie möglicherweise mit Ihnen auf Reisen gehen soll, benötigt sie darüber hinaus noch eine Tollwutimpfung. Zwar gilt Deutschland seit 2008 offiziell als tollwutfrei, doch beschränkt sich dies auf terrestrische Tollwut, d.h. dass es immer noch infizierte Fledermäuse bei uns gibt. 

Und ja, die wenigsten Katzen schaffen es eine gesunde Fledermaus zu fangen. Dabei liegt die Betonung auf gesunder Fledermaus. Ein krankes Tier ist ungleich schneller von unseren geschickten Samtpfoten zu erlegen. 

Was ist nun mit den Wohnungskatzen die mit auf Reisen gehen sollen? Selbst wenn Sie ein Urlaubsziel finden, was keine Impfung in seinen Einreisebestimmungen verlangt, braucht Ihre Katze spätestens für die Wiedereinreise in Deutschland einen gültigen Tollwutschutz.

Gesundheits-Tipps direkt in die Email Inbox?
mail_outline
* Wir teilen Ihre Daten nie mit Dritten