Kostenlose Hotline 0800 3356633

Silvester mit Hund: Was hilft Hunden an Silvester?

Silvester mit Hund kann nervenaufreibend sein - denn es kann es passieren, dass dein Hund unter Panikattacken oder Angstzuständen leidet. Was kannst du deinem Hund zur Beruhigung geben und was kannst du noch tun, wenn dein Hund Angst vor Silvester hat?

Im Internet findest zu diesem Thema unzählige Tipps und Empfehlungen. Unsere erfahrenen Tierärzte sagen dir, welche Methoden du bedenkenlos ausprobieren kannst und wovon du lieber die Finger lassen solltest. In diesem Artikel findest du viele praktische Ratschläge für die Silvesternacht mit deinem Liebling.

1. Warum haben Hunde Angst an Silvester?

Hunde haben ein sehr sensibles Gehör und generell sehr feine Sinne. Plötzliche Knallgeräusche können sie der Situation nicht so zuordnen wie wir Menschen. Der akustische Reiz löst auf natürliche Weise Angst aus, die dem Tier als Schutzmechanismus dient. Auch die ungewohnten Gerüche (z.B. Brandgeruch) und das unberechenbare Verhalten der feiernden Menschen können dazu beitragen.

In freier Wildbahn würde der Hund nun instinktiv einen sicheren Unterschlupf suchen, da vom Knallgeräusch eine Gefahr ausgehen kann. Am Silvesterabend steht dein Hund deshalb unter Daueranspannung, die manchmal schon mit dem ersten Knall Tage vorher beginnt oder auch nach der Silvesternacht noch mehrere Tage anhält.

Woran erkennt man Angst beim Hund?

  • Zurückgelegte Ohren und geduckte Haltung

  • Unter den Bauch gezogene Rute 

  • Blick abwenden

  • Maul lecken

  • Wie versteinert stehen oder liegen bleiben

  • Ausweichen

  • Flüchten

  • Aggressives Verhalten 

  • Hecheln, Zittern, Speicheln

  • Winseln, Heulen, Bellen

  • Große Pupillen

  • Unkontrollierter Urin- oder Kotabsatz

2. Wie kannst du dich auf Silvester mit deinem Hund vorbereiten?

Unsere Tierärztin Dr. Noffke empfiehlt: Am besten fängst du bereits einige Wochen oder Monate VOR der Silvesternacht mit den Vorbereitungen an. So wird dein Hund die Zeit am Einfachsten (und ohne Medikamente) überstehen können - und du findest die beste Lösung für euch.

Im Folgenden haben wir Tipps und Empfehlungen für dich zusammengestellt, um dir die Zeit mit deinem Liebling etwas zu erleichtern.

  • Urlaub in ruhigen Gegenden
    Wenn du in der Stadt wohnst, kannst du dir überlegen einen Urlaub über Silvester an einem ruhigeren Ort zu verbringen. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Blick ins Internet, wo du zu diesem Thema viele Angebote auch innerhalb von Deutschland findest.

  • Ohrenschützer

    Eine gute Unterstützung an Silvester können Ohrenschützer sein. Hier muss der Hund erst einmal an die neuen Materialien gewöhnt werden und nicht alle Hunde lassen sich darauf ein. Gehe in kleinen Schritten vor und gib deinem Hund Zeit.

    Ohrenschützer gibt es in verschiedenen Ausführungen - von gepolsterten Stoffmützen, die sich der Kopfform anpassen, bis hin zu festen Schalen-Ohrenschützern. Beide Varianten dämpfen die Geräusche von außen und können deinen Hund an Silvester beruhigen.

    Aufgepasst! Wir empfehlen keine selbstgebastelten Ohrenschützer, bei denen man Watte in die Ohren steckt und mit einem Tuch oder Schal um dem Kopf des Hundes sichert, da die Watte im Gehörgang stecken bleiben kann.

  • Thundershirt

    Das Thundershirt ist ein T-Shirt für Hunde in stressigen oder beängstigenden Situationen. Mittels Klettverschluss wird es eng um den Hund angelegt. Generell wirkt das Thundershirt aufgrund des leichten und gleichmäßigen Druck beruhigend auf den Hund. 

    Wichtig ist, dass das Thundershirt nicht erst in den stressigen Situationen angelegt wird - vor allem nicht in der Gewöhnung, weil dein Liebling es dann mit Stress verbindet. Gewöhne deinen Hund in kleinen und positiven Schritten an das Thundershirt, in dem du es ihm in ruhigen Situationen anlegst, in denen er entspannt ist. 

  • Musik für Hunde - mit vertrauten Frequenzen den Hund beruhigen

    Hast du eine Musikbox, an die dein Hund aus dem Alltag sowieso schon gewöhnt ist? Dann kannst du ausprobieren, ob dein Hund sich durch Musik oder Töne beruhigen lässt. Im Internet lassen sich inzwischen zahlreiche Playlists speziell für Hunde finden.

    Alternativ kannst du auch eine eigens für Hunde entwickelte Soundbox kaufen: Das Gerät sendet nur für Hunde hörbare Frequenzen, die den Hund beruhigen sollen. 

    Es beruht allerdings auf dem Prinzip der Konditionierung und muss bereits einige Wochen vor Silvester in entspannten Situationen eingeschaltet werden. Wird das Gerät dann in der Stresssituation eingeschaltet, soll dein Liebling wieder zur Ruhe finden. 

    Im Internet gibt es dazu unterschiedliche Rückmeldungen - ein Versuch ist es aber wert, da die Tiere keinen Schaden davon tragen.

Unser bester Tipp: Gegenkonditionierung 

Während einer Gegenkonditionierung arbeitest du mit den für den Hund unangenehmen Geräuschen. Das funktioniert ähnlich wie eine Desensibilisierung. Du fängst damit an, Knallgeräusche, z.B. über deinen Computer, ganz leise, für dich fast nicht hörbar, abzuspielen. Schritt für Schritt, über mehrere Tage und Wochen hinweg erhöhst du die Lautstärke.

Dabei musst du immer auf die Reaktion deines Hundes achten: Wenn er mit Stress auf die Geräusche reagiert oder sich erschreckt, hast du die Lautstärke zu schnell gesteigert. Das Ziel ist, dass dein Liebling sich über einen längeren Zeitraum ganz langsam an das Fremdgeräusch gewöhnt, um an Silvester mit diesem vertraut zu sein.


Wenn du dir solch eine Gegenkonditionierung in Eigenregie nicht zutraust, gibt es die Möglichkeit, diese professionell durch eine:n Hundetrainer:in begleiten zu lassen.

3. Wie beruhige ich meinen Hund bei Feuerwerk?

Brauchst du JETZT Tipps für die Silvesternacht? Hier findest du einige Last-Minute-Tipps für ängstliche Hunde:

Wichtig ist zunächst, dass du dich deinem Liebling gegenüber möglichst normal verhältst, um seine Angst nicht zu verstärken. Denn du bist für deinen Hund der Fels in der Brandung. Hunde verstehen keinen Trost. Tiere merken nur, dass der Rudelführer besorgt ist. Fängst du also an, deinen Liebling doll zu trösten oder besonders zu umsorgen, heißt das aus Hundesicht, dass etwas nicht stimmt und er wird dadurch eher verunsichert. 

  • Lass deinen Hund nicht allein.

  • Sorge dafür, dass dein Hund satt und müde ist. Das ist eine gute Voraussetzung für einen entspannten Abend und eine entspannte Nacht.

  • Am Silvestertag kannst du deinen Liebling richtig auspowern, indem du viel mit ihm spielst und Gassi gehst. Am besten zu einer Zeit, wo noch nicht so viel geknallt wird. Du solltest deinen Hund unbedingt angeleint lassen - auch am Tag davor und danach, da Schreckmomente dazu führen können, dass dein Hund entläuft. 

  • Die Umgebung bei dir zu Hause sollte möglichst ruhig und unauffällig sein. Du kannst z.B. das Radio oder den Fernseher mit beruhigen Inhalten anschalten, damit die Knallgeräusche von draußen gedämpft werden. 

  • Wenn es dir möglich ist, lasse die Rollläden herunter und halte die Türen und Fenster geschlossen. Falls sich dein Hund zurückziehen möchte, sollten genügend kuschelige Rückzugsorte vorhanden sein. 

  • Solltest du ein fensterloses Bad mit Badewanne haben, kannst du auch das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden und dir einen Wellness-Abend gönnen, während es sich dein Liebling auf einer Decke neben dir bequem machen kann. beruhigende Musik kann die Situation zusätzlich entspannen.

  • Natürliche Beruhigungsmittel (siehe Punkt 4)

  • Autobahn: Wenn dein Hund gern im Auto ist, mach eine Spritztour über die Autobahn. Dort ist es ruhig.

4. Natürliche Beruhigungsmittel für deinen Hund an Silvester

Was kann ich meinem Hund zur Beruhigung geben? Bevor du auf Chemie zurück greifst, können wir dir Mittel empfehlen, welche auf natürlichen Wirkstoffen basieren und keine Nebenwirkungen aufweisen. Diese bekommst du rezeptfrei in der Apotheke oder im Handel für Tierbedarf. Die Wirkung ist von Hund zu Hund individuell unterschiedlich - was bei deinem Hund wirkt, kannst du durch Testen herausfinden.

4.1 “Dog Appeasing Pheromone” (DAP)

Das sogenannte „Dog Appeasing Pheromone“ (DAP) wird aus dem natürlichen Wirkstoff Alpha-Casozepin hergestellt. Er besteht aus Milcheiweiß, welches in der Welpenzeit von der Mutterhündin in der Zitzenregion produziert wird und eine beruhigende und sicherheitsgebende Wirkung auf die Welpen haben. 

Das Pheromon wird synthetisch hergestellt und beispielsweise in Halsbändern, Duft-Steckern, Sprays oder in Spezialfutter verarbeitet und auch auf erwachsene Hunde eine beruhigende Wirkung haben. Die Behandlung sollte ca. ein bis zwei Tage vor dem erwarteten Stressereignis beginnen.

4.2 Nahrungsergänzungsmittel zur Beruhigung

Mittel wie Zylkene, Relaxan Forte oder CanigumRelax enthalten keine Pheromone, sondern Nahrungsergänzungen. Die Aminosäure L-Tryptophan beispielsweise gilt als Vorläufer und Türöffner des Stimmungsmachers Serotonin. B-Vtamine, Magnesium und Kräuterextrakte tragen zu mehr Ruhe und Entspannung bei. Diese Nahrungsergänzungsmittel gibt es in Tablettenform oder als Zusatz in Spezialfutter.

Wir empfehlen, bereits 2-3 Tage vor dem Stressereignis mit der Verabreichung zu beginnen. Bei einigen Hunden konnten wir mit diesen Mitteln bereits sehr gute Erfahrungen machen. Du kannst es gefahrlos ausprobieren, da es keine nennenswerten Nebenwirkungen gibt.

4.3 Homöopathische Mittel gegen Angst bei Hunden

Solltest du homöopathische Mittel ausprobieren, achte unbedingt darauf, dass kein Alkohol als Lösungsmittel verwendet wurde. Unsere Meinung zu Globuli, Bachblüten und Co: Es gibt durchaus Erfolgsberichte, auch wenn nicht selten von einem Placebo-Effekt gesprochen wird. Schaden wird es auf keinen Fall und ist einen Versuch wert.

4.4 CBD-Öl: Hilft es meinem Hund?

CBD-Öl für Hunde kann für mehr Wohlbefinden und Ausgeglichenheit sorgen und scheint damit Potential bei der Behandlung von Angststörungen zu haben. In CBD-Produkten darf der THC-Gehalt 0,2% nicht überschreiten, was jegliche berauschende Wirkung ausschließt. Es gibt jedoch keine zugelassenen Tierarzneimittel und bei den frei verkäuflichen Produkten ist die Zusammensetzung nicht garantiert. Da es jedoch zahlreiche positive Berichte gibt und keine Nebenwirkungen drohen, ist auch dieses Mittel einen Versuch wert. Allerdings solltest du damit bereits 2-3 Wochen vor Silvester beginnen.

4.5 Eierlikör und Hund

Im Internet wird manchmal Eierlikör gegen Silvester-Angst bei Hunden empfohlen. Aber was bewirkt Eierlikör bei Hunden? Unsere Tierärztin Dr. Noffke rät von dieser Methode ab, da Alkohol (Ethanol) bekanntermaßen ein Lebergift ist, das auch für Hunde nicht unbedenklich ist. Zum Glück gibt es viele andere Wege, deinen Hund an Silvester zu beruhigen und den Stress zu mindern.

5. Rezeptpflichtige Medikamente (Hilft Sileo?)

Wenn nichts anderes hilft, können wir medikamentös die Angst lindern. Die Behandlung mit verschreibungspflichtigen Medikamenten sollte allerdings das letzte Mittel sein, das zur Anwendung kommt. Es handelt sich dabei um chemische Zusammensetzungen, die immer mit Nebenwirkungen verbunden sind.

Plane am besten rechtzeitig: Da es sich bei diesen Präparaten um rezeptpflichtige Beruhigungsmittel handelt, die nur Tierärzte verschreiben können, ist immer ein Tierarzttermin im Vorfeld notwendig.

  • Dexmedetomidin (z.B. Sileo): Dieses Medikament ist das einzige Präparat in Deutschland mit Zulassung gegen Geräuschangst. Damit ist es auch das einzige verschreibungspflichtige Medikament, das bei unseren Tierärzten zum Einsatz kommt. Es zeigt eine erstaunlich gute und schnelle Wirkung zur Linderung akuter Geräuschangst und/oder -furcht beim Hund. Ein Vorteil ist die einfache Anwendung. Allerdings kann es zu Nebenwirkungen wie Erbrechen, Harninkontinenz oder Verringerung der Atemfrequenz führen. Ein weiterer Nachteil: Es ist leider relativ teuer (insbesondere bei großen Hunden, wenn mehrere Applikatoren notwendig sind).

  • Benzodiazepine (z.B. Diazepam, Alprazolam oder Clonazepam)

    Medikamente mit Benzodiazepin sind theoretisch möglich, können jedoch zu paradoxen Reaktionen führen: Manche Hunde reagieren mit Erregungszuständen oder Panik statt Ruhe. Andere Tiere wirken äußerlich ruhig, fühlen innerlich aber trotzdem starke Angst. Außerdem haben diese Präparate in Deutschland keine Zulassung gegen Geräuschangst.

6. DO's und DON'Ts

felmo-Silvester-mit-Hund-Dos-Donts-new.png
felmo-Silvester-mit-Hund-Dos-Donts-new.png

Die Infografik kannst du dir gerne herunterladen und verwenden!

Download PDF

7. Nach der Silvesternacht

Wie war Silvester dieses Jahr für deinen Vierbeiner? Hatte dein Hund Angst? Was hat gut funktioniert, was war nicht so gut?

Das nächste Silvester kommt bestimmt! Auch im neuen Jahr solltest du wieder einige Wochen vor Silvester dein Training oder deine Vorbereitungen beginnen. Und dafür hilft es am besten, wenn du ein paar Erkenntnisse aus dem letzten Jahr mitnehmen kannst.

Wir wünschen dir und deiner Fellnase eine gemütliche & ruhige Silvesternacht und ein frohes neues Jahr!

  • Am besten hilfst du deinem Hund an Silvester, indem du dich schon ein paar Wochen vorher gut vorbereitest: Gegenkonditionierung und Gewöhnung an die Geräuschkulisse oder das Buchen eines Urlaubs in einer ruhigen Region ist das Beste, was du tun kannst.

    Wenn es nun allerdings schon Ende des Jahres ist, kannst du andere Maßnahmen treffen: Unsere Tierärzte empfehlen natürliche Beruhigungsmittel, welche du rezeptfrei kaufen kannst.

    Wenn garnichts hilft und dein Hund wirklich panische Angst hat, gibt es außerdem Medikamente, die dein Tierarzt verschreiben kann.

  • Wenn du deinem Hund an Silvester etwas zur Beruhigung geben möchtest, empfehlen wir natürliche Beruhigungsmittel mit Alpha-Casozepin oder L-Tryptophan. Diese natürlichen Wirkstoffe gegen Angst bei Hunden konnten bereits gute Wirkungen erzielen und bewirken selten Nebenwirkungen.

    Auch homöopathische Mittel oder CBD-Öl sind nicht gefährlich und können daher ausprobiert werden.

    Von Eierlikör raten wir ab.

    Rezeptpflichtige Medikamente können starke Nebenwirkungen verursachen. Sie sollten zwar die letzte Wahl sein, aber manchmal geht es nicht anders. Dein:e Tierarzt:in hilft dir gerne weiter.

  • Die lauten Geräusche, der ungewohnte Geruch und das verwirrende Verhalten der feiernden Menschen können in Hunden Angst und Alarmbereitschaft auslösen. Wenn dein Hund Alarm schlägt, kann er dies durch Bellen zum Ausdruck bringen.

  • Am besten bereitest du dich bereits mehrere Wochen vor der Silvesternacht vor: Könnt ihr zusammen irgendwo in der Natur, von Feuerwerken entfernt, Urlaub machen?

    Kannst du deinen Hund an Geräusche gewöhnen, oder aber ihn an Ohrenschützer gewöhnen?

    Wenn es nun bereits der 31. Dezember ist, gibt es trotzdem Dinge, die du für deinen Liebling tun kannst:

    Mag dein Hund Auto fahren? Dann verfrachte deinen Liebling ins Auto und mach eine Spritztour. Denn auf der Autobahn ist es in der Silvesternacht schön ruhig.

    Wenn du kein Auto hast, kannst du es dir mit deinem Hund auch im Badezimmer gemütlich machen und entspannende Musik spielen.

    So oder so: Versuche deinem Hund Sicherheit zu vermitteln und verhalte dich ganz normal. So gibst du deinem Hund das Gefühl, dass alles in Ordnung ist.

  • Eierlikör wirkt bei Hunden ähnlich wie bei Menschen, denn Alkohol wirkt im Großen und Ganzen bei Hunden so wie bei uns Menschen. Der Alkohol wirkt sedativ, allerdings nicht angstlösend.

    Kann man Hunden Eierlikör geben?

    Wir empfehlen zahlreiche andere Maßnahmen, das Verabreichen und Alkohol an Hunde gehört nicht dazu. ;)

  • Wie auch bei Menschen ist Alkohol für Hunde schädlich. Da es andere Mittel ohne Nebenwirkungen gibt, oder auch Verhaltenstraining, raten wir von der Gabe von Alkohol an Silvester ab.

  • Sileo ist ein rezeptpflichtiges Mittel zur Minderung von Geräuschangst bei Hunden. Es wird in Form eines Gels in den Mund des Hundes verabreicht.

    Sileo ist ein Beruhigsmittel, welches die Freisetzung des Stresshormons Noradrenalin hemmt. Liegt akuter Stress vor (z.B. durch Feuerwerk-Geräusche), dann wird normalerweise dieser Botenstoff im Gehirn freigesetzt, was zu Angstreaktionen führt. Sileo verhindert die Freisetzung von Noradrenalin und kann so Angst minndern.

    In der Silvesternacht kannst du das Medikament verabreichen, wenn dein HundAnzeichen von Angst zeigt - denn das Mittel wirkt bereits nach einer halben Stunde. Danach kann Sileo in Abständen von zwei Stunden mehrmals verabreicht werden, wenn dein Hund wieder Symptome zeigt - und zwar bis zu 5 Mal während dieser Stresssituation.

Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Verfügbarkeit prüfen