• Alle Tierärzte tragen FFP2 Masken
  • Wöchentliche COVID-Tests aller Tierärzte

Stressfreie Kastration für Katzen im Hausbesuch

Wobei können wir dir helfen?
Stressfreie Kastration bei Katze und Kater
Hausbesuch Kastration für Katze und Kater

Was bedeutet Kastration genau?

Bei einer Kastration werden bei beiden Geschlechtern der Katze die Keimdrüsen entfernt, sodass keine Nachkommen mehr gezeugt werden können. Das bedeutet also, bei der weiblichen Katze werden die Eierstöcke und bei einem Kater die Hoden entfernt, wodurch sich auch die Hormonproduktion und das Verhalten der Tiere ein wenig ändern.

Mehr Informationen zur Kastration bei der Katze findest du auch in unserem Ratgeber.

Unsere Tierärztinnen

He Gong
Tierärztin
Annette Klatzek
Tierärztin

Wie läuft die Kastration beim mobilen Tierarzt ab?

Die Kastration ist ein leichter Eingriff, der mit einem sehr geringen Risiko auch im Hausbesuch durchgeführt werden kann. Dazu benötigen wir lediglich einen ruhigen, hellen Ort und einen sauberen Tisch. Natürlich bringen wir alles Weitere (wie z.B. OP-Unterlage, Tischchen, Lampe) selbst mit.

Jede Katze / jeder Kater wird vor einer Kastration genau untersucht und nur dann von uns kastriert, wenn das Tier gesund ist. Wir haben bereits zahlreiche Samtpfoten stressfrei in heimischer Umgebung kastriert.

Die kleine Operation

Vor der Operation wird deiner Fellnase eine Narkose gespritzt und sie kann entspannt in deiner Nähe einschlafen. Das Operationsfeld wird von uns rasiert und gründlich desinfiziert. Dann kann die Kastration in Ruhe durchgeführt werden.

Die Wunde vernähen wir im Normalfall intrakutan. Das bedeutet, dass für die Wundheilung kein Halskragen benötigt wird und keine Fäden gezogen werden müssen.

Nach der OP

Nach dem Eingriff heben wir die Wirkung des Narkosemedikamentes wieder auf. Dein Haustier wird also von uns wieder aufgeweckt bevor wir gehen. Nur wenn sichergestellt ist, dass es schon wieder seine ersten tapsigen Schritte macht, geht unsere Tierarztin wieder.

Gründe für die Kastration
  • Kein Risiko für Eierstock- oder Gebärmutter-Erkrankungen
  • Geringeres Risiko für Infektionen mit FIV (Katzenaids) oder Leukose
  • Doppelt so hohe Lebenserwartung
  • Keine (Dauer-)Rolligkeit
  • Kein ungewünschter Nachwuchs
  • Kein Markieren in der Wohnung und weniger Aggressionen
Hausbesuch in 2 Minuten buchen
Noch Fragen? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.
0800 3356633
(Kostenlos erreichbar von Mo-So zwischen 08:00 Uhr und 20:00 Uhr)
  • Der optimale Zeitpunkt für eine Kastration, hängt individuell von Entwicklungsstand und Lebensumständen des Tieres ab. Ein gemischtes Katzen-Pärchen sollte z.B. aus Sicherheitsgründen lieber früher kastriert werden, als ein gleichgeschlechtliches Pärchen.

    Außerdem ist bei Freigänger-Katzen die Kastration ebenfalls wichtiger und früher zu empfehlen, als bei reinen Wohnungskatzen. Üblicherweise werden Katzen im Alter von 6 bis 8 Monaten kastriert. Im Rahmen einer Frühkastration kann das zu Hause auch problemlos im Alter von 4 Monaten geschehen.

  • Die Kosten der Kastration schwanken je nach Gewicht, Geschlecht und Gesundheitszustand des Tieres. Bei weiblichen Katzen ist der Eingriff ein wenig komplizierter und dementsprechend etwas teurer.

    Je nach weiteren Untersuchungen, können sich weitere Kostenschwankungen ergeben. Ruf uns am besten an, oder schreib uns im Chat der felmo App, damit wir dir individuell eine Auskunft geben können.

  • Aufgrund der Narkose darfst du deine Samtpfote am Tag der Operation nicht füttern, damit sie beim Eingriff nüchtern ist. Du solltest aber weiterhin Wasser zur Verfügung stellen.

    Nach der OP kannst du wieder Futter anbieten, wenn das Tier eine normale Koordination zeigt und fit auf vier Pfoten unterwegs ist. Wir empfehlen immer, mit einer kleinen Portion zu beginnen, um sicherzugehen, dass die narkosebedingte Übelkeit vollständig vorbei ist.

  • Auch wenn das Wort "Sterilisation" häufig verwendet wird, werden in der Regel sowohl bei Katern als auch bei Katzen Kastrationen durchgeführt.

    Mehr Informationen dazu findest du in unserem Ratgeber unter Kastration bei der Katze.

  • Für manche Eingriffe in der Tiermedizin ist eine Narkose unumgänglich, wie zum Beispiel bei der Kastration einer Katze. Unsere erfahrenen Tierärzte haben bereits tausende Narkosen eingeleitet, überwacht und erfolgreich abgeschlossen. Gerade deshalb sprechen wir bereits im Vorfeld transparent über mögliche Risiken und möchten diese vor & während des Eingriffs mit deiner Hilfe minimieren. Damit du optimal auf den Termin vorbereitet bist, senden wir dir vorher ein ausführliches Informationsblatt zu. Wenn du nach dem Lesen noch Fragen hast, kannst du uns jederzeit kontaktieren.

    Im Hausbesuch kannst du in der Einschlaf- und Aufwachphase bei deinem Liebling sein und ihn begleiten. Schön ist es, wenn dein Haustier in deiner Nähe einschlafen kann. Dies dauert nach der Injektion ca. 5-10 Minuten. Wenn das Tier schläft und ohne Bewusstsein ist, kannst du in der Zeit der Operation gerne etwas erledigen oder dich bei einer Tasse Tee/Kaffee ablenken.

    Insbesondere nach der Operation ist es schön für das Tier, wenn die Bezugsperson ihm zur Seite steht. Unser Tierarzt bleibt natürlich bei euch, bis der Kreislauf wieder stabil ist. Nach dem Termin sollte dein Vierbeiner von dir noch weiter beobachtet werden.

    Wir freuen uns sehr, wenn du uns abends kurz Bescheid gibst, wie es unserem Patienten und dir geht. Oftmals können dabei auch aufgekommene Fragen nochmals besprochen werden.

  • Aufgrund der Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus haben auch wir folgende Vorkehrungen getroffen:

    • Du kannst wie gewohnt einen Termin bei uns machen.

    • Wir bitten dich, während des Hausbesuchs einen Mundschutz anzulegen. Auch unsere Tierärzte werden Mundschutz tragen und sich vor dem Termin desinfizieren.

    • Wir begrüßen oder verabschieden niemanden per Handschlag.

    • Solltest du innerhalb von 14 Tagen nach deinem Termin mit uns positiv auf SARS-CoV-2 getestet werden, bitten wir dich um Mitteilung.

    Wir danken dir sehr für deine Mithilfe – zum Wohle von uns allen und letztendlich von unseren tierischen Patienten.

  • Du kannst den Hausbesuch oder die Medizinbestellung ganz einfach per Rechnung innerhalb von einer Woche bezahlen. Du brauchst weder Bargeld noch Kreditkarte.

    Ist dein Haustier krankenversichert? Dann kannst du die felmo-Rechnung einfach bei der Krankenversicherung einreichen, und du musst nichts bezahlen.

So einfach funktioniert ein Hausbesuch mit felmo.
1. Verfügbarkeit prüfen

Postleitzahl und Grund des Hausbesuchs angeben.

2. Zeit auswählen

Garantiert verfügbaren Termin für Ihr Anliegen auswählen.

3. Adresse mitteilen

Persönliche Daten von Ihnen und Ihrem Haustier angeben.

4. Gesundes Haustier

Unser Tierarzt behandelt Ihren Liebling bei Ihnen zu Hause.

Jetzt direkt online einen Termin buchen

Die Erfahrungen der felmo Kundin Kim aus Berlin

Wir waren bei Kim aus Berlin zu Hause und haben Sie zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit felmo befragt. Wenn Sie wie Kim auch einen modernen Tierarzt haben wollen, der immer an Ihrer Seite ist, lernen Sie uns doch einfach in einem Hausbesuch kennen.

Die felmo Tierarzt Kundin Kim aus Berlin