Juni-Aktion: -20% auf ausgewählte Labor-Bluttests. Gezielte Vorsorge für deinen Vierbeiner
030 31197554 Mo-Sa: 8-16 Uhr

Impfungen für Hunde & Katzen

  • Weniger Stress für dein Haustier
  • Keine Wartezeit & Parkplatzsuche
  • Schnelle & flexible Termine
Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Stressfreie Impfung vom Tierarzt zuhause
Stressfreie Impfung zuhause

Impfungen für Hund und Katze: Stressfrei im Hausbesuch

Impfungen schützen dein Haustier vor Infektionskrankheiten, denn manche von ihnen können lebensbedrohlich für deinen Hund oder deine Katze sein, schwere Nachwirkungen mit sich bringen und im allerschlimmsten Fall auch mit dem Tod des geliebten Tieres enden. Zum Glück ist es möglich, deinen Liebling gegen viele dieser Krankheiten und Infektionen mit einer Impfung zu schützen und das sogar ganz einfach zu Hause. 

Gerne beraten dich die Tierärzte von felmo, welche Impfungen für deinen Hund notwendig sind und in welchen Abständen sie aufgefrischt werden sollen.

Um einen umfassenden Impfschutz zu gewährleisten, solltest du dich früh genug beraten lassen. Wir nehmen uns gerne Zeit, um dich bereits vor der Anschaffung eines Haustiers zu beraten oder den vorliegenden Impfpass einmal in Ruhe mit dir durchzugehen.

Der richtige Impfschutz: Welche Impfungen sind nötig?

Grundsätzlich geht jeder Impfung eine allgemeine Untersuchung voraus, um festzustellen, ob das Tier gesund ist und die Impfung verträgt. Sollte der Gesundheitszustand deines Tieres nicht einwandfrei sein, beraten wir dich gerne, welche Alternativen für dich in Frage kommen.

Impfempfehlung für Hunde und Katzen

Aber welche Impfungen sind heute notwendig? Das kann am besten die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) beantworten. Sie sprechen neue Impfempfehlung aus und revidieren veraltete Impfaussagen. Zum Beispiel gehört die Tollwutimpfung nicht mehr zu den sogenannten Core-Vakzinen, da die Tollwut durch eine gute Durchimpfung von Hunden und Katzen, wie auch Wildtieren, besonders den Fuchs, bekämpft wurde. Deutschland ist jetzt tollwutfrei! Die StiKo Vet teilt die Impfungen in Core-Vakzinierung und Non-Core-Vakzinierung ein und setzt eine Grundimmunisierung im Welpenalter voraus.

Wenn du allerdings ins europäische Ausland mit dem Hund oder deiner Katze reisen willst, brauchen beide eine Tollwutimpfung, die im EU-Impfpass eingetragen ist. Außerhalb der EU ist noch ein Titernachweis oder sogar ein negativer Bandwurm-Nachweis erforderlich. Bei geplanten Reisen ins Ausland ist die Impfung gegen Tollwut eine Einreisebedingung. Bitte erkundige dich vor der Reise über die nötigen Impfungen für dein Reiseziel. Bedenke auch, dass Impfungen rechtzeitig vor der Einreise gesetzt werden müssen, z.B. muss in der EU die Tollwutimpfung 21 Tage vor Einreise erfolgen.

Impfung Katze

Erforderliche Impfungen für die Katze:

  • Feline Calicivirus-Infektionen

  • Feline Herpesvirus-Infektionen

  • Panleukopenie

Empfohlene Impfungen für die Katze:

  • Tollwut

  • Feline Leukämie-Virus-Infektionen

  • Bordetella Infektionen

  • Chlamydiose

  • Dermatophytosen

  • (Feline Infektiöse Peritonitis)

Impfung Hund

Erforderliche Impfungen für den Hund:

  • Parvovirose

  • Staupe

  • Leptospirose

Empfohlene Impfungen für den Hund:

  • Tollwut

  • Parainfluenza

  • Bordetella-Infektion

  • Hepatitis contagiosa canis

  • Dermatophytosen

  • Herpesvirus-Infektionen

  • Lyme-Borreliose

Grundimmunisierung: Impfungen für Welpen

Für die Grundimmunisierung der Welpen werden folgende Impfungen in den ersten beiden Lebensjahren empfohlen:

  • In der 8. Lebenswoche: Parvovirose, Staupe, Leptospirose,

  • In der 12. Lebenswochen: Parvovirose, Staupe, Leptospirose

  • In der 16. Lebenswochen: Parvovirose, Staupe

  • Im 15. Lebensmonat: Parvovirose, Staupe, Leptospirose

Danach können die Impfintervalle für Staupe und Parvovirose laut Herstellernachweis bis zu 3 Jahren variieren. Eine jährliche Auffrischung der Leptospirose ist empfehlenswert. Der Schutz gegen Parvovirose und Staupe wird in der Lebenswoche 12 und 16 durch die Impfung aufgebaut. Die dritte Impfung gegen Leptospirose erfolgt erst im 15 Lebensmonat, also wenn der Welpe über ein Jahr alt ist.

Vor und nach der Impfung

Für den optimalen Impfschutz sollte dein Haustier auf jeden Fall gesund und frei von Parasiten sein. Nur so kann ein gesundes Tier genügend Antikörper gegen die Infektionskrankheiten aufbauen. Daher ist es notwendig, eine allgemeine Untersuchung vor der Impfung durchzuführen. Sollten bei früheren Impfungen Komplikationen oder Nebenwirkungen vorgekommen sein, informiere uns bitte im Vorfeld darüber. Nach der Impfung solltest du deinem Tier Ruhe gönnen, denn nun hat das Immunsystem zu kämpfen, um Antikörper aufzubauen und immun zu werden. Am besten auch kleinere Gassirunden einplanen, Stresssituationen meiden und nicht unbedingt direkt nach der Impfung verreisen. Beobachte dein Tier und falls ungewohntes Verhalten oder allergische Reaktionen auftreten, kannst du uns im Chat ansprechen. Um den Körper deines Lieblings nicht zu überlasten, empfehlen wir auch, nicht gleichzeitig zu impfen und zu entwurmen. Unsere Tierärzte und Tierärztinnen beraten dich gerne über den Ablauf. Weiteres über Wurmkuren und Impfungen kannst du in unserem Ratgeber nachlesen.

In Deutschland gibt es keine allgemeine Impfpflicht. Nichtsdestotrotz ist es dringend empfehlenswert deinen Vierbeiner vor potentiell tödlichen Erkrankungen zu schützen.

Wie läuft eine Impfung zuhause mit felmo ab?

Wir impfen bei jedem Tier individuell nur das, was notwendig ist. Es hängt ganz davon ab, welche Impfungen Impfungen für deine Katze oder deinen Hund sinnvoll sind. Damit du dir nicht merken musst, wann genau die nächste Impfung ansteht, speichern wir alles für dich in der felmo App ab. So hast du den Kopf frei und wir erinnern dich daran, wann der Impfschutz für deinen Liebling aufgefrischt werden muss.

Besonders für Katzen wichtig! Mehr Informationen zu Impfungen gegen Katzenschnupfen, Coronavirus, Katzenseuche und Parvovirose findest du auch in unserem Ratgeber. In Deutschland gibt es keine allgemeine Impfpflicht. Trotzdem ist es dringend empfehlenswert, deinen Vierbeiner vor potentiell tödlichen Erkrankungen zu schützen. Sind Katzen geimpft, können sie auch keine dieser Krankheiten übertragen. 

Alle felmo Tierärzt*Innen findest du auf unserer Team-Seite.

Tierärztin Annette von felmo

Annette Klatzek

Tierärzt(in)
tierarzt berlin azam

Azam Alsultan

Tierärzt(in)

Impfung beim Hund

Die folgenden Impfungen für Hunde bieten wir an:

  • Leptospirose

  • Parvovirose

  • Parainfluenza

  • Staupe

  • Hepatitis

  • Tollwut

In manchen Fällen kann auch eine Impfung gegen Borreliose sinnvoll sein, das wird jedoch erst nach einer Untersuchung entschieden.

Impfung bei der Katze

Die folgenden Impfungen für Katzen bieten wir an:

Nach sorgfältiger Prüfung der Lebensumstände und wenn eine bestehende Infektion ausgeschlossen werden kann, impfen wir deinen Liebling auch gegen Leukose. Außerdem beraten wir dich in Bezug auf Impfungen gegen Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), sowie alles über den felinen Coronavirus.

    • Unter Impfungen im Sinne der GOT ist lediglich die Verabreichung des Impfstoffes zu verstehen. Aus rechtlichen (§ 40 Tierimpfstoff-Verordnung) und fachlichen Gründen setzt jede Impfung jedoch immer mindestens eine Untersuchung auf Impftauglichkeit des Tieres voraus, die durchgeführt und abgerechnet werden muss.

    • Sollte dein Tier grundimmunisiert werden und die zweite Impfung nach 3-4 Wochen geplant werden, muss auch dann wieder eine Untersuchung auf Impftauglichkeit stattfinden.

  • Natürlich kann es bei Impfstoffen wie auch bei anderen Medikamenten zu gewissen Nebenwirkungen kommen.

    Angewandte Impfstoffe werden jedoch immer vom Hersteller auf ihre Verträglichkeit getestet. 

    Falls dir nach dem Impftermin Nebenwirkungen wie

    • Fieber, Schüttelfrost

    • Rötung und/ oder Schwellung der Einstichstelle (manchmal mit Schmerzen verbunden)

    • Appetitlosigkeit

    • generelle Schwellungen oder Mattigkeit

    auffallen, bleibe ruhig und nimm gerne mit uns Kontakt auf.

    Die meisten Reaktionen treten ca. 1-2 Tage nach der Impfung auf und halten in seltenen Fällen länger als 3-4 Tage an. Bei Fragen stehen unsere Tierärzte sie natürlich zur Verfügung.

  • Die sogenannte "Grundimmunisierung" bezeichnet die Immunisierung eines Organismus durch eine oder mehrere Impfungen für den Aufbau eines stabilen Immunschutzes. Bei Katzen wird die Grundimmunisierung ab der 8. Lebenswoche empfohlen und umfasst eine Impfung gegen die Katzenseuche und die Haupterreger des Katzenschnupfens (RCP-Impfung). Wenn deine Katze Freigänger ist, fallen eventuell weitere Impfungen an.

    Bei Hunden empfiehlt sich die Grundimmunisierung ab der 8. Lebenswoche. Meist sind dies 2 - 3 Spritzen im Abstand weniger Wochen. Je nach Rasse und individuellen Lebensumständen empfehlen sich hier verschiedene Impfungen.

  • Bei Mehrfach-Impfungen wird das Tier während eines Impftermins gegen mehrere Krankheiten geimpft, d.h. der Impfstoff wirkt gegen verschiedene Erreger (= kombinierter Impfstoff).

  • RCP ist ein 2-fach Impfstoff, welcher Katzen vor dem sogenannte Rhinotracheitis- und Calicivirus (Katzenschnupfen) und vor dem Parvovirus (Katzenseuche) schützt.

  • PI, SHP,SHPL oder SHPPI  Impfung bezeichnet man als  2-fach, 3-fach beziehungsweise 4-fach oder 5-fach Impfungen. Hierbei wird das Tier gegen die Krankheiten Parvovirose,Parainfluenza, Staupe, Hepatitis und Leptospirose geimpft. Außerdem gibt es natürlich auch die möglichkeit der Tollwut Impfung.

    Aufgelistet sind hier die gängigsten Impfstoffe, wenn du Fragen zu anderen Impfungen hast, kontaktiere uns gerne.

  • Geimpft wird hierbei gegen die Feline Leukämie oder Leukose, welche eine Viruserkrankung bei der Katze ist.

  • Unabhängig davon, ob deine Katze ein reiner Stubentiger oder ein Freigänger ist, sind Impfungen für deine Katze dringend empfehlenswert. Mit Katzenschnupfen und Katzenseuche kann sich deine Katze selbst dann anstecken, wenn es die heimischen vier Wände nie in seinem Leben verlässt. Denn die winzigen Krankheitserreger können beispielsweise an deiner Kleidung in die Wohnung gelangen. Unsere Katzen, die sich ausdauernd und lange putzen sind prädestiniert dafür, sich mit diesen Erregern über die Schleimhäute im Kopfbereich zu infizieren.

  • Wenn deine Katze draußen alleine auf Streifzug geht oder möglicherweise mit dir auf Reisen gehen soll, benötigt sie eine Tollwutimpfung. Was ist nun mit den Wohnungskatzen die mit auf Reisen gehen sollen? Selbst wenn du ein Urlaubsziel findest, was keine Impfung in seinen Einreisebestimmungen verlangt, braucht deine Katze spätestens für die Wiedereinreise in Deutschland einen gültigen Tollwutschutz.

So einfach funktioniert ein Hausbesuch mit felmo.
1. Verfügbarkeit prüfen

Postleitzahl und Grund des Hausbesuchs angeben.

2. Zeit auswählen

Garantiert verfügbaren Termin für dein Anliegen auswählen.

3. Adresse mitteilen

Persönliche Daten von dir und deinem Haustier angeben.

4. Gesundes Haustier

Unser Tierarzt behandelt deinen Liebling bei dir zu Hause.

Jetzt direkt online einen Termin buchen
Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Die Erfahrungen der felmo Kundin Kim aus Berlin

Wir waren bei Kim aus Berlin zu Hause und haben sie zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit felmo befragt. Wenn du wie Kim auch einen modernen Tierarzt haben willst, der immer an deiner Seite ist, lerne uns doch einfach in einem Hausbesuch kennen.

Die felmo Tierarzt Kundin Kim aus Berlin