• Alle Tierärzte tragen FFP2 Masken
  • Wöchentliche COVID-Tests aller Tierärzte

Hilfe, meine Katze ist rollig! Tipps vom Tierarzt

Eine rollige Katze in der Wohnung ist meist kein Vergnügen. Eine rollige Freigängerkatze hingegen wird deine Nerven vermutlich deutlich weniger beanspruchen...allerdings nur, bis der Nachwuchs da ist! Wie du die Rolligkeit deiner Katze erkennst, wann sie geschlechtsreif ist, und wie du ihr helfen kannst - Alle infos hier.

Dein Liebling braucht unsere Hilfe?
Hier Hausbesuch vom Tierarzt felmo buchen.
Oder anrufen: 0800 3356633

1. Ist meine rollige Katze geschlechtsreif?

Wird deine Katze zum ersten Mal rollig, dann ist sie damit auch geschlechtsreif. Dies geschieht i.d.R. zwischen dem 5. und 12. Lebensmonat. Kleinere Katzenrassen werden meist früher rollig, als größere Katzenrassen. Normalerweise hält die Rolligkeit zwischen drei und zehn Tage an.

Wann und wie oft kommt die Rolligkeit?

Solange deine Katze nicht kastriert ist, wird sie ca. alle zwei bis drei Wochen rollig. Der Zyklus Deiner Katze hängt von den Jahreszeiten ab. Deshalb werden Katzen nur zwischen Februar und September rollig, wenn es länger als zwölf Stunden hell draußen ist. Reine Stubentiger können jedoch teilweise ganzjährig rollig werden.

katze ist rollig
katze ist rollig

2. Wie erkenne ich die Rolligkeit?

Bei folgenden Symptomen lässt sich erahnen, dass deine Katze rollig ist:

  • häufiges, lautes Miauen

  • über den Boden Rollen

  • Reiben an Gegenständen

  • Hinterteil in die Höhe strecken

  • Schwanz zur Seite halten

  • Gewichtsverlust und weniger Appetit

  • Markieren in der Wohnung

3. Wie kann man die Rolligkeit bei Katzen lindern?

Wenn du die oben genannten Symptome bei deiner Katze feststellst und ihr helfen möchtest, kannst du folgende Tipps ausprobieren: 

  • Ablenkung durch Streicheln und Spielen

  • Katzenminze zur Beruhigung

  • Wärmekissen zum drauflegen 

Doch am wichtigsten ist: 

Isoliere deine Katze von Katern, um zu vermeiden, dass sie sich aufregt. Also behalte sie möglichst im Haus und verhindere auch, wenn möglich, den Sichtkontakt. 

Wirklich helfen tut die “Pille für die Katze”. Diese funktioniert ähnlich wie die Pille beim Menschen. Durch Gabe von Tabletten wird hormonell der Eisprung verhindert. Das ist kurzfristig, zur Überbrückung bis zur Kastration oder zum gewünschten Deckzeitpunkt ein guter Weg. Aber keineswegs ist die Pille ein Katzenleben lang zur Verhütung geeignet. Ähnlich verhält es sich mit einer Hormonspritze, mit der die Rolligkeit verschoben werden kann. Eine dauerhafte hormonelle Verhütung führt zu einem deutlich erhöhten Tumorrisiko, sodass ganz klar davon abgeraten wird.

4. Soll ich meine Katze bei Rolligkeit kastrieren lassen?

Da stellt sich die Frage, wie du dir die Zukunft Deines Lieblings vorstellst. Soll deine Katze einmal Welpen bekommen oder nicht? Wenn kein Nachwuchs gewünscht ist, ist das Mittel der Wahl die Kastration. Soll hingegen dein Tier einmal gedeckt werden, lässt sich die Rolligkeit medikamentös beenden oder unterdrücken. Damit lassen sich kürzere Zeitspannen überbrücken, etwa bis das Tier gedeckt werden soll. Als dauerhafte Lösung ist nur die Kastration geeignet. 

Die Rolligkeit deiner Katze einfach aussitzen ist in den meisten Fällen keine gute Option: Katzen haben nämlich einen induzierten Eisprung, das heißt vereinfacht: ohne Akt, keinen Eisprung. Eine Dauerrolligkeit bei Katzen kann die Folge sein. 

rollige katze
rollige katze mobile

5. Was bedeutet Dauerrolligkeit?

Dauerrolligkeit bedeutet, dass die Rolligkeit nicht aufhört, sondern einfach immer weiter geht oder nach kurzer Unterbrechung sofort wieder anfängt. Das ist sowohl für die Katze als auch für die Katzeneltern enorm belastend.

Fazit: Geh zu einem Tierarzt und vereinbare für deine Katze einen Kastrationstermin. Und damit du schlafen kannst, bis es soweit ist, nimm gleich ein Medikament für sie mit, was die Rolligkeit bei Katzen lindern und bis dahin unterbinden kann.

Unsere Tierärzt:innen helfen deiner Katze

Hier findest du alle Informationen zu einer stressfreien Kastration im Hausbesuch

Kastration bei der Katze
  • Gerne beraten wir dich in Bezug auf verschiedene mögliche Leistungen für dein Haustier. Außerdem geben wir per Telefon / Chat hilfreiche Auskünfte für Patienten, die sich bereits in Behandlung bei uns befinden. 

    Eine ausführlichere Beratung oder sogar eine Diagnose (insbesondere für Erstpatienten) ist über das Telefon aber nicht möglich und würde nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen. 

    Ruf uns jedoch gerne an, wir vereinbaren einen Termin mit dir und haben meistens auch kurzfristige Kapazitäten für einen Hausbesuch!

  • Der Kundenservice und felmo Chat ist auch am Wochenende von früh bis spät Uhr für dich da. Zu unseren Sprechzeiten kannst du uns anrufen, uns im felmo Chat schreiben oder einen Termin bei uns bekommen. Die Terminbuchung online steht dir 24/7 zur Verfügung.

    Hausbesuche der Tierärzte finden auch am Samstag statt.

  • Ja, die felmo App ist kostenlos. Manche Funktionen stehen jedoch nur unseren Kunden zur Verfügung. Herunterladen kannst Du die App ganz easy in Deinem App Store.

    Die felmo App für iPhone und iPad im AppStore
    Die felmo App für Android Handies und Tablets bei Google Play
  • Natürlich! Das ist kein Problem. Wenn du für mehrere Haustiere einen Termin buchen möchtest, kannst du uns nach der Terminbuchung im felmo Chat schreiben. Oder aber du buchst den Termin direkt telefonisch, damit du es dem Kundenservice einfach sagen kannst.

  • Der optimale Zeitpunkt für eine Kastration, hängt individuell von Entwicklungsstand und Lebensumständen des Tieres ab. Ein gemischtes Katzen-Pärchen sollte z.B. aus Sicherheitsgründen lieber früher kastriert werden, als ein gleichgeschlechtliches Pärchen.

    Außerdem ist bei Freigänger-Katzen die Kastration ebenfalls wichtiger und früher zu empfehlen, als bei reinen Wohnungskatzen. Üblicherweise werden Katzen im Alter von 6 bis 8 Monaten kastriert. Im Rahmen einer Frühkastration kann das zu Hause auch problemlos im Alter von 4 Monaten geschehen.