• Alle Tierärzte tragen FFP2 Masken
  • Wöchentliche COVID-Tests aller Tierärzte
Image

Stressfreie Blutuntersuchung Zuhause vom Tierarzt felmo

Wobei können wir dir helfen?
blutprobe im labor

Blutuntersuchung im Labor

Blutuntersuchung Hund & Blutuntersuchung Katze

Eine Blutuntersuchung ist immer dann sinnvoll, wenn ein internistisches Problem vorliegt, das von außen nicht eindeutig diagnostiziert werden kann. Zum Beispiel dann, wenn unser Tierarzt einen Verdacht hat und bestimmte Krankheiten feststellen oder ausschließen muss. Wenn dein Haustier eine chronische Krankheit hat und medikamentös behandelt wird, kann die Wirksamkeit mit einer Blutuntersuchung getestet werden oder um den weiteren Verlauf der Krankheit einschätzen zu können.

Unsere Tierärzt*Innen kommen für die Blutuntersuchung zu dir nach Hause, sodass du deinem Haustier den zusätzlichen Stress des Transportweges oder des Wartezimmers ersparen kannst! Wir wollen die Blutentnahme für euch so einfach und stressfrei wie möglich machen. Dabei fallen für die Anfahrt auch keine zusätzlichen Kosten an. Die entnommene Blutprobe wird nach dem Termin direkt von uns in das Labor geschickt und normalerweise steht dir bereits nach einem Werktag der Befund in der felmo App zur Verfügung! Für die Erklärung der Blutwerte und die weitere Behandlung meldet sich natürlich unser Tierarzt persönlich bei dir.

Auf dieser Seite findest du alle Informationen zur stressfreien Blutuntersuchung Zuhause vom Tierarzt felmo. Bei Fragen kannst du uns jederzeit anrufen (030 31199546), eine E-Mail schreiben ([email protected]) oder im Chat in der felmo App nachfragen!

Was bringt die Blutuntersuchung?

Durch eine körperliche Untersuchung allein können nicht alle Krankheiten erkannt werden. Eine Blutuntersuchung bei Hund oder Katze hilft dem Tierarzt dabei, die folgenden Krankheiten zu erkennen oder auszuschließen: 

Sie dient der Aufdeckung von 

  • Entzündungen

  • Hormonuntersuchungen

  • Blutarmut

  • akuten und chronischen Erkrankungen innerer Organe (z.B. Schilddrüsenerkrankungen oder Nierenprobleme)

  • Infektionen und Gerinnungsstörungen

  • Gendefekte bei Rassetieren

  • Reisekrankheiten

  • Fehlernährung

Bei älteren Tieren oder Risikopatienten (z.B. Diabetes) gehört die Blutuntersuchung zu den Routineuntersuchungen.

Was kostet eine Blutuntersuchung bei Hund und Katze?

Die Kosten einer Blutuntersuchung hängen von den benötigten Untersuchungsparametern ab. Eine Blutuntersuchung umfasst die Entnahme, Materialkosten, Probenverarbeitung, Auswertung und Beratung. 

Ein normales Screening umfasst

  • Organwerte für Schilddrüse, Leber, Niere

  • Langzeitzucker

  • Blutbild

  • Elektrolyten 

Gerne klären wir dich über die verschiedenen Optionen auf - ruf uns einfach an oder frag unsere Ärzte im Hausbesuch. Viele Krankenversicherungen für Haustiere übernehmen mittlerweile sogar die Kosten für jährliche Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt.

Wie läuft die Blutuntersuchung Zuhause ab?

1 - Terminbuchung

Du kannst ganz einfach online, in der felmo App oder per Telefon einen Termin bei uns buchen. Für die Blutuntersuchung kommt unser Tierarzt zum gewünschten Termin bei dir Zuhause vorbei. Um das Blut untersuchen zu lassen, muss es deinem Tier zunächst mit einer Nadel entnommen werden. Bei der Untersuchung von Verdauungsbeschwerden ist es wichtig, dass sie vor der Blutuntersuchung nichts gefressen haben. Ob und wie viele Stunden vorher kein Futter mehr gegeben werden darf, teilen wir dir vor dem Termin mit.

2 - Vorbereitung

Für die Blutabnahme benötigen wir einen sauberen, hellen Ort. Die Blutabnahme soll für dich und dein Haustier möglichst ruhig und stressfrei verlaufen. Damit sich niemand verletzt, muss dein Hund oder deine Katze festgehalten werden. Gerade freiheitsliebende Katzen tun sich mit der Situation der Fixierung manchmal etwas schwer, es dient jedoch sowohl dem Schutz des Patienten, als auch unseres Tierarztes. Der Erkenntnisgewinn wiegt diese 5 - 10 Minuten Ungemütlichkeit jedoch bei Weitem auf! Außerdem lassen sich in einem solchen Fall immer Lösungen finden, um die Situation möglichst stressfrei zu bewältigen. Im Optimalfall kannst du beim Fixieren deines Haustiers helfen. Alternativ kann jedoch auch ein*e Tierarzthelfer*In dazugebucht werden.

Wenn das Tier ruhig hält, ist die Blutabnahme sehr unkompliziert und geht relativ schnell. Wenn dein Liebling extrem gestresst ist, können wir unter Umständen auch eine Narkose einsetzen, um es einfacher zu machen.

Bei Hunden und Katzen wird das Blut in der Regel an einer Beinvene abgenommen. Die Stelle wird vorher rasiert. Damit keine Keime in die Einstichstelle gelangen, wird sie vorher außerdem gründlich gereinigt und desinfiziert.

3 - Blutentnahme

Dann folgt die Blutabnahme: Das Blut wird in der Vene gestaut und läuft nach dem Einstich von der Kanüle in ein oder mehrere Blutröhrchen. Oft ist etwas Geduld nötig, bis das Röhrchen gefüllt ist. Wir nehmen uns Zeit und achten darauf, dass dein Haustier sich während der gesamten Blutabnahme sicher fühlt. Unsere Tierärzte reden mit ihren Patienten und dir, um den Prozess so angenehm wie möglich zu gestalten. Du kannst auch dabei helfen, deinen Liebling zu beruhigen: Und zwar indem du ruhig und gelassen bleibst. Je gelassener du bist, desto ruhiger ist auch dein Tier.

4 - Ergebnis

Die Ergebnisse des Bluttests stehen dir normalerweise bereits am nächsten Tag in der felmo App zur Verfügung. Nur bei besonderen Untersuchungen, wie z.B. der Bestimmung der Blutgruppe, dauert das Ergebnis meist länger als einen Tag. Unser Tierarzt wird dich persönlich kontaktieren, um die weiteren Schritte mit dir zu besprechen. Außerdem gibt es die Möglichkeit bei unklaren Blutwerten oder Hinweisen auf Erkrankungen aus der vorhandenen Probe noch eine Woche lang weitere Werte aus dem Labor nachzufordern.

Wann ist eine Blutuntersuchung zur Vorsorge sinnvoll?

Jedes Tier ist einzigartig! Deshalb hilft es uns Tierärzten sehr, bei jedem unserer Patienten den “Normalbereich” zu kennen. Denn auch bei gesunden Tieren kann ein Blutbild durchaus sinnvoll sein - insbesondere um Referenzwerte zu haben, wenn es doch mal Probleme gibt.

Durch regelmäßige Blutuntersuchungen können wir so Erkrankungen rechtzeitig erkennen und frühzeitig reagieren. Oft kann so verhindert werden, dass die Krankheit sich ausbreitet und es deinem Tier richtig schlecht geht. Hunde und Katzen leiden häufig still vor sich hin, sodass wir Menschen es nicht rechtzeitig bemerken.

Und gerade wenn dein Haustier schon älter ist, ist die regelmäßige Untersuchung der Blutwerte wichtig, um häufigen Erkrankungen im Alter vorzubeugen oder sie rechtzeitig behandeln zu können. So kannst du das Leben deines Haustiers im Idealfall verlängern und teure Behandlungskosten vermeiden.

  • Vorsorgeuntersuchungen bei der Katze: Die Blutuntersuchung gibt Aufschluss über mögliche Organschwächen und Stoffwechselstörungen. Die häufigsten Alterserkrankungen bei der Katze sind Schilddrüsenüberfunktion, Nierenerkrankung oder Diabetes mellitus.

  • Vorsorgeuntersuchungen beim Hund: Die Blutuntersuchung gibt uns Aufschluss über mögliche Organschwächen (Leber, Niere, Diabetes, Infektionen) und auf Entzündungswerte.

Was kann bei felmo alles im Blut untersucht werden?

  • Blutbild: Im Blutbild werden die Blutzellen untersucht, z.B. die Anzahl der roten und weißen Blutkörperchen. Diese geben Hinweise auf bakterielle Infektionen oder Parasitenbefall. Liegen die untersuchten Werte nicht im Referenzbereich, so ist das ein Hinweis auf mögliche Erkrankungen deines Haustiers. Auch ob die Erkrankung akut oder chronisch vorliegt und wie schwer, bzw. ob das Tier schon auf dem Weg der Besserung ist, kann im Blut zu erkennen sein.

  • Organparameter: Die Untersuchung dieser Blutwerte hilft bei der Feststellung der Funktionstüchtigkeit von Niere, Leber oder Bauchspeicheldrüse. So kann beispielsweise eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse festgestellt werden.

  • Infektionserkrankungen: Im Blut kann getestet werden, ob das Tier Antikörper gegen Infektionskrankheiten entwickelt hat. Dies ist insbesondere beim Screening auf Reisekrankheiten interessant.

  • Hormone: Mithilfe der Untersuchung, kann festgestellt werden, ob ein Tier zu viel oder zu wenig eines bestimmten Hormons produziert. So können teilweise komplexe Stoffwechselerkrankungen wie Cushing oder Morbus Addison diagnostiziert werden.

  • Medikamente: Bei einer Dauertherapie mit Medikamenten ist es wichtig zu untersuchen, wie viel Wirkstoff sich im Blut befindet oder ob eine Beeinträchtigung der Organe zu erwarten ist. Dies kann zum Beispiel bei Epilepsie oder geriatrischen Patienten der Fall sein. 

  • Allergie: Eine Allergie deines Haustiers auf bestimmte Umweltallergene kann durch einen Allergietest festgestellt werden. Gegebenenfalls kann eine Desensibilisierungstherapie angeschlossen werden.

  • Elektrolyte: Die Elektrolytewerte sind wichtig zur Beurteilung von Stoffwechselfunktionen (Nebenschilddrüse, Diabetes, Addison), Versorgung z.B. Fehlernährung. 

  • Mangelerscheinungen: Gerade bei BARF-Fütterung oder selbstgekochter Fütterung ist eine Überprüfung der Blutwerte sinnvoll.

  • Gentest: Erbkrankheiten wie polyzystische Nierenerkrankung Katze (PKD), vererbbare Herzerkrankungen (HCM) Katze, Hund MDR-1-Defekt (sehr häufig Hütehunde, die starke Überempfindlichkeit gegen bestimmte Medikamente wie Antiparasitika haben können)

  • Reisekrankheiten: Es gibt in Deutschland immer mehr Tierschutzhunde aus dem Ausland, bei denen ein Test auf Reisekrankheiten zur Routine gehört.

  • Vergiftungen: Insbesondere Hunde-Eltern haben Angst vor Vergiftungen. Durch Verschiebungen in Blutbild (bei Rattengift) und der Organwerte (Leber- und Nierenwerte) können deutliche Hinweise auf die Vergiftungsursache und für einen sinnvollen Behandlungsansatz gewonnen werden.

Welche Vorteile hat die Blutuntersuchung?

Die Blutuntersuchung bei Hund und Katze ist manchmal zwar ein wenig unangenehm, liefert uns aber wichtige objektive Daten zum allgemeinen Gesundheitszustand des vierbeinigen Patienten. Kombiniert mit der Anamnese und der körperlichen Untersuchung durch unseren Tierarzt können häufige Erkrankungen wie Diabetes, Nierenerkrankungen und Parasitismus früher erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Durch eine frühe Diagnose und Behandlung kannst du die Lebensqualität deines Haustiers verlängern und verbessern: Dein Liebling muss nicht mehr still vor sich hin leiden, bis es zu spät ist! Außerdem kannst du die Behandlungskosten langfristig sogar verringern, weil die Krankheit garnicht erst so schlimm wird.

Außerdem kann durch eine Blutuntersuchung bei längerem Krankheitsverlauf überprüft werden, ob eine medikamentöse Behandlung Erfolg zeigt. So ersparst du deinem Vierbeiner unnötige Medikamente und der Tierarzt kann die Behandlung überwachen und zum Wohl des Tieres optimieren.

Der Befund steht dir nach der Untersuchung im Labor sofort in der felmo App zur Verfügung - du kannst also jederzeit auf die Blutwerte zurückgreifen!

  • Als mobile Kleintierarztpraxis mit eigener felmo App, erstklassigem Service und einem großen Team, sind wir stolz darauf, dir moderne Tiermedizin auf höchstem Niveau bieten zu können. Mit äußerst langen Öffnungszeiten und unserem individuellen Buchungssystem sind wir in der Lage, uns deinem Alltag und Zeitplan anzupassen. Du kannst dir deinen Wunschtermin aussuchen und musst keine zusätzlichen Fahrtzeiten auf dich nehmen.

    Kosten:

    Für die tierärztlichen Hausbesuche fallen keine Anfahrtskosten an und wie jede Tierarztpraxis rechnen wir nach der GoT (Gebührenordnung für Tierärzte) ab.

    Buchung:

    Einen Tierarzttermin kannst du rund um die Uhr bei uns buchen, und zwar auf dieser Website oder in der felmo App. Zu unseren großzügigen Öffnungszeiten kannst du auch per Telefon bei unserem netten Kundenservice einen Termin vereinbaren.

    Termin:

    Zu deinem Wunschtermin kommt ein*e felmo Tierärzt*in zu dir nach Hause und nimmt sich Zeit für deinen Liebling. Wir geben uns viel Mühe, damit dein Haustier sich wohlfühlt und uns vertraut. Außerdem beraten wir dich ausführlich, damit keine Fragen offen bleiben.

    felmo App:

    In der kostenlosen felmo App stehen unseren Kunden anschließend alle Befunde zur Verfügung. Außerdem gibt es weitere praktische Funktionen: 

    • Alle Gesundheitsinfos für den Hund oder die Katze sind immer auf einen Blick zu finden.

    • Laborergebnisse & Diagnosen bekommst du direkt in die App.

    • Im Praxis-Chat kannst du jederzeit deine Fragen stellen, die fachmännisch beantwortet werden. 

    • Außerdem gibt es Terminerinnerungen und Medizinerinnerungen, um es dir noch einfacher zu machen, nichts mehr zu vergessen.

  • Natürlich! felmo ist auch am Wochenende von 8 bis 20 Uhr für dich da. Zu unseren Sprechzeiten kannst du uns anrufen, uns im felmo Chat schreiben oder einen Termin bei uns bekommen. Die Terminbuchung online steht dir 24/7 zur Verfügung.

    felmo Öffnungszeiten in Berlin:

    Montag - Sonntag von 8 bis 20 Uhr

  • Gerne beraten wir dich in Bezug auf verschiedene mögliche Leistungen für dein Haustier. Außerdem geben wir per Telefon / Chat hilfreiche Auskünfte für Patienten, die sich bereits in Behandlung bei uns befinden. 

    Eine ausführlichere Beratung oder sogar eine Diagnose (insbesondere für Erstpatienten) ist über das Telefon aber nicht möglich und würde nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen. 

    Ruf uns jedoch gerne an, wir vereinbaren einen Termin mit dir und haben meistens auch kurzfristige Kapazitäten für einen Hausbesuch!

  • Aktuell gibt es felmo in Berlin und Düsseldorf. Als mobiler Tierarzt Berlin kannst du in jedem Bezirk einen Hausbesuch buchen. Beim mobilen Tierarzt Düsseldorf kannst du in Düsseldorf und in den angrenzenden Ortschaften Termine buchen. felmo gibt es inzwischen auch als Tierarzt München und Tierarzt Bochum.

  • In der felmo App hast du die Gesundheit von deinem Haustier immer im Blick. Du kannst ein Profil für deine Haustiere (Hund / Katze) anlegen und alle Daten eingeben, die du weißt. So sind unsere Tierarzte bereits vor dem ersten Termin gut vorbereitet, und können sich noch besser um deinen Liebling kümmern. Nach dem Tierarzttermin bekommst alle Testergebnisse und Befunde direkt in die digitale Gesundheitsakte, damit dir alle Infos zu deinem Hund oder deiner Katze zur Verfügung stehen.

    Außerdem kannst du dir Erinnerungen für Termine, Medizinvergabe oder anstehende Wurmkuren einstellen. Im felmo Chat kannst du zu den Öffnungszeiten immer unsere Tierärzte um Rat fragen. Und wenn du dir nicht sicher bist, ob du einen Tierarzt brauchst, kannst du erstmal den Gesundheits-Check für deinen Liebling in der App machen.

    Und natürlich kannst du auch ganz einfach & bequem einen Termin für einen Hausbesuch buchen.

So einfach funktioniert ein Hausbesuch mit felmo.
1. Verfügbarkeit prüfen

Postleitzahl und Grund des Hausbesuchs angeben.

2. Zeit auswählen

Garantiert verfügbaren Termin für Ihr Anliegen auswählen.

3. Adresse mitteilen

Persönliche Daten von Ihnen und Ihrem Haustier angeben.

4. Gesundes Haustier

Unser Tierarzt behandelt Ihren Liebling bei Ihnen zu Hause.

Jetzt direkt online einen Termin buchen

Die Erfahrungen der felmo Kundin Kim aus Berlin

Wir waren bei Kim aus Berlin zu Hause und haben Sie zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit felmo befragt. Wenn Sie wie Kim auch einen modernen Tierarzt haben wollen, der immer an Ihrer Seite ist, lernen Sie uns doch einfach in einem Hausbesuch oder einer Video-Beratung kennen.

Die felmo Tierarzt Kundin Kim aus Berlin