Du bist Tierarzt und interessierst dich für felmo? Erfahre mehr

Magendrehung Hund - Ursachen, Symptome, Behandlung

Wenn sich der Magen bei einem Hund dreht, ist dies ein SEHR ernst zunehmender Notfall. Es kann jeden Hund treffen, wobei für größere Hunde ein erhöhtes Risiko besteht zu erkranken. Bei einer Magendrehung sind Früherkennung und das sofortige medizinische Eingreifen lebensrettend.

Wie du frühzeitig Anzeichen einer Magendrehung erkennst und im Notfall reagieren musst, erfährst du im Folgenden.

1. Definition Magendrehung

Die Magendrehung (Torsio ventriculi) beim Hund ist lebensbedrohlich und somit ein akuter Notfall. Der Magen, der wie ein Beutel locker zwischen Speiseröhre und Zwölffingerdarm hängt, dreht sich um die eigene Achse. Somit werden Blutgefäße, Mageneingang und -ausgang abgeschnürt und der Magen bläht sich wie ein Ballon auf.

2. Ursachen für eine Magendrehung

Bis heute sind die Ursachen für eine Magendrehung noch nicht vollständig erforscht. Nur eine Reihe von Risikofaktoren sind gefunden worden. 

  • Zunehmendes Alter und gedehnte Magenbänder steigern das Risiko

  • Genetisch bedingtes Risiko

    • Große Hunderassen mit tiefem Brustkorb sind häufig betroffen

    • Ein Hund mit Verwandten, die eine Magendrehung hatten, ist stärker gefährdet

  • Sehr hastiges Schlingen oder vergorenes Futter sind gefährlich

  • Viel Fressen und danach Toben ist ebenfalls gefährlich

Hund ist krank
Hund ist krank

3. Symptome einer Magendrehung

Es gibt Anzeichen, die dich alarmieren sollten. Die Symptome sind zunächst unspezifisch:

  • Die Aufblähung des Bauches gilt als Hauptsymptom, wobei der Bauch fortschreitend immer größer und härter wird (zunehmender Bauchumfang)

  • Bei leichtem Klopfen am Bauch klingt er hohl

  • Starke Unruhe (hin und her laufen oder ständiges wechseln zwischen Liegen und Umhergehen)

  • Laufen mit gekrümmtem Rücken

  • Versuch des Erbrechens- ohne Erfolg oder eventuell schaumige Flüssigkeit

  • Schleimhäute werden blaß/weiß

Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Verfügbarkeit prüfen


4. Checkliste: Braucht dein Hund einen Tierarzt?

Zeit ist lebensrettend! Beim Hund kann die Magendrehung innerhalb weniger Stunden zum Tod führen, wenn nicht schnell eine Operation in der Tierklinik durchgeführt wird. 

  • Solltest du Symptome erkennen oder auch nur einen Verdacht haben, verlier keine Zeit. 

  • Es ist wichtig, sofort die Tierarztpraxis oder Tierklinik anzurufen, damit eine Vorbereitung möglich ist und keine Zeit verloren geht.

  • Es ist egal zu welcher Tageszeit die Magendrehung festgestellt wird, man sollte nicht zögern einen Tierarzt aufzusuchen oder den Notdienst zu rufen.

Wichtig ist außerdem: Auch nach überstandener OP kann es noch zu schwerwiegenden Komplikationen, z.B. Herzrhythmusstörungen kommen. Behalte deinen Liebling also gut im Blick!

5. Diagnose

Jeder Verdacht auf eine Magendrehung muss sofort untersucht und behandelt werden. Grundlage ist dabei die Besitzerbefragung, wobei die beobachteten Symptome und die gesundheitliche Vorgeschichte beschrieben werden sollte.

Danach wird der behandelnde Tierarzt für eine schnelle Diagnose eine Röntgenaufnahme machen. Im Falle einer Magendrehung sieht der Arzt dann eine Falte infolge der Aufgasung und Verlagerung der Erweiterung des Magenausgangs. Genannt wird das auch “Kompartmentbildung”, wodurch der Magen ein “zipfelmützenartiges” Aussehen bekommt. 

Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Verfügbarkeit prüfen


Dir gefällt dieser Artikel?
In unserem Newsletter findest du noch mehr Wissen für die Pflege deiner Fellnase!
Tipps & Tricks unserer erfahrenen Tierärzte
Antworten auf häufig gestellte Fragen
Produktempfehlungen mit exklusiven Rabatten
In unserem Newsletter findest du noch mehr Wissen für die Pflege deiner Fellnase!

Hier geht’s zu unseren Datenschutzrichtlinien.

Willkommen im Rudel! Bitte überprüfe deinen Posteingang auf Nachrichten von uns. 💚

Deine E-Mail-Adresse ist bereits für unseren Newsletter angemeldet.

6. Behandlung

Für den Fall, dass der Tierarzt eine Magendrehung diagnostiziert, gibt es nur eine operative Behandlungsmöglichkeit. Durch diesen Eingriff wird der Magen wieder zurück in seine normale Lage verlagert. Bei manchen Hunden ist der Kreislauf so instabil, dass zunächst eine Infusion gelegt werden muss, um eine Narkose durchführen zu können. Wenn der Magen stark aufgebläht ist, kann es sein, dass vor dem operativen Eingriff eine Druckentlastung notwendig ist. Dies wird durch anstechen der Bauchwand mit einer Kanüle gemacht.

Direkt nach der Operation ist Ruhe für deinen Hund sehr wichtig. Es sollte auf lange Spaziergänge oder Treppensteigen verzichtet werden. Die Fütterung direkt nach der OP sollte mit dem Arzt abgesprochen werden. Außer dem Magen selbst können andere Organe (Herz und Lunge) auch geschädigt sein, weshalb eine regelmäßige Kontrolle nötig ist.

7. Prognose: Risiko einer Magendrehung

Da bei der Magendrehung beim Hund jede Minute zählt, sind die Therapieergebnisse besser, je früher mit der Behandlung begonnen wurde. Die besten Aussichten auf eine Heilung bestehen bei dem Operationsbeginn bis sechs Stunden nach der Drehung. Die Überlebenschancen liegen bei circa 80 %. 

8. Prävention

Eine Vorbeugung ist nur schwer möglich, da die eigentlichen Auslöser der Magendrehung noch nicht bekannt sind. Jedoch gibt es Möglichkeiten das Risiko zu minimieren. Bei großen Hunden wird eine Verteilung der Tagesration auf mehrere Mahlzeiten geraten. Es hilft, wenn die Futterschüssel auf dem Boden steht. Zudem sollte nach dem Fressen auf starke Bewegung verzichtet werden.

Bei großen Hunderassen wird eine vorsorgliche Lage- und/oder Formkorrektur des Magens im Rahmen anderer Baucheingriffe (z.B. Kastration bei einer Hündin) zum Teil empfohlen, sodass der Magen fixiert wird. 

9. Fazit

Die Magendrehung ist sehr gefährlich für einen Hund und kann tödlich sein, weshalb bei einem Verdacht schnell gehandelt werden muss. Wenn die Diagnose steht und der Hund operiert wurde ist eine richtige Nachbehandlung mit dem Arzt abzusprechen. Eine Magendrehung ist für jeden Hundebesitzer ein Albtraum, jedoch stehen sehr gute Überlebenschancen, wenn früh genug eingegriffen wird

  • In der felmo App hast du die Gesundheit von deinem Haustier immer im Blick. Du kannst ein Profil für deine Haustiere (Hund / Katze) anlegen und alle Daten eingeben, die du weißt. So sind unsere Tierarzte bereits vor dem ersten Termin gut vorbereitet, und können sich noch besser um deinen Liebling kümmern. Nach dem Tierarzttermin bekommst alle Testergebnisse und Befunde direkt in die digitale Gesundheitsakte, damit dir alle Infos zu deinem Hund oder deiner Katze zur Verfügung stehen.

    Außerdem kannst du dir Erinnerungen für Termine, Medizinvergabe oder anstehende Wurmkuren einstellen. Im felmo Chat kannst du zu den Öffnungszeiten immer unsere Tierärzte um Rat fragen. Und wenn du dir nicht sicher bist, ob du einen Tierarzt brauchst, kannst du erstmal den Gesundheits-Check für deinen Liebling in der App machen.

    Und natürlich kannst du auch ganz einfach & bequem einen Termin für einen Hausbesuch buchen.

  • Ja, die felmo App ist kostenlos. Manche Funktionen stehen jedoch nur unseren Kund:innen zur Verfügung. Herunterladen kannst du die App ganz easy in deinem App Store.

  • Gerne beraten wir dich in Bezug auf mögliche Leistungen für dein Haustier. Wir geben per Chat Auskünfte für Patienten, die sich bereits in Behandlung bei uns befinden oder die felmo App besitzen.
    Eine ausführlichere Beratung oder sogar eine Diagnose (insbesondere für Erstpatienten) ist über die Chat-Funktion jedoch nicht möglich.
    Einen Termin für den Hausbesuch kannst du jederzeit online auf der Website oder mit der felmo App buchen.

  • Als mobile Tierärzt:innen mit eigener App sind wir sehr stolz darauf, dir moderne Tiermedizin auf höchstem Niveau zu bieten. Mit äußerst langen Öffnungszeiten und unserem individuellen Buchungssystem sind wir in der Lage, uns ideal deinem Alltag und Zeitplan anzupassen. So kannst du dir deinen Wunschtermin aussuchen und musst selbst keine zusätzlichen Fahrtzeiten zu einer Praxis mehr auf dich nehmen.

    Kosten:

    Bei uns genießen du und dein Vierbeiner die gleichen Leistungen wie in einer stationären Praxis – und das zu den gleichen Preisen. Wir berechnen in der Regel keine gesonderten Anfahrtskosten, außer bei Terminen vor oder nach der Hauptgeschäftszeit. Hier fällt eine Anfahrtspauschale von 9,99 € an, in bestimmten Regionen beträgt diese Anfahrtspauschale 15,49 €. Ob für dich Anfahrtskosten anfallen und wie hoch diese im Zweifelsfall sind, siehst du sofort bei deiner Terminauswahl.

    Buchung:

    Einen Termin kannst du ganz leicht mit uns buchen, und zwar auf dieser Website oder in der felmo App.

    Termin:

    Zu deinem Wunschtermin kommt eine Tierärztin oder ein Tierarzt direkt zu dir nach Hause – und nimmt sich hier jede Menge Zeit für deinen Liebling. Wir geben uns viel Mühe, damit sich dein Haustier wohlfühlt und uns vertraut. Außerdem beraten wir dich ausführlich, damit für dich keine weiteren Fragen offen bleiben.

    felmo App:

    In der kostenlosen felmo App stehen dir anschließend alle Befunde zur Verfügung. Außerdem gibt es weitere praktische Funktionen: 

    • Alle Gesundheitsinfos für den Hund oder die Katze sind immer auf einen Blick zu finden.

    • Laborergebnisse & Diagnosen bekommst du direkt in die App.

    • Im Chat kannst du ganz einfach mit unserem Kundenservice in Kontakt treten.

    • Außerdem gibt es Erinnerungen für Termine und Medikamente, die dir dabei helfen, nichts Wichtiges zu vergessen.

  • felmo ist bereits in zahlreichen deutsche Städten verfügbar. Um die verfügbaren Termine in deiner Stadt angezeigt zu bekommen, kannst du oben einfach deine PLZ eingeben.

    Die Übersicht über alle felmo-Regionen findest du entweder unten im Footer oder aber unter felmo Tierarzt.

Was hast du für ein Haustier?
Wie können wir deiner Tier helfen?
Verfügbarkeit prüfen