• Alle Tierärzte tragen FFP2 Masken
  • Wöchentliche COVID-Tests aller Tierärzte

Durchfall bei der Katze - Symptome, Ursachen, Behandlung, Durchfall bei der Katze nach Antibiotika

Deine Katze hat Durchfall, isst aber normal? Deine Katze hat Durchfall nach Antibiotika?

Durchfall (Diarrhö) bei Katzen ist zunächst einmal ein natürlicher Reinigungsprozess des Körpers. Wenn dein Liebling aber mehrere Tage lang einen flüssigen Stuhlgang hat und sich nicht mehr vom Katzenklo wegbewegt, solltest Du sie auf jeden Fall untersuchen lassen. Gerade bei sehr jungen oder sehr alten Katzen kann anhaltender Durchfall lebensgefährlich werden! 

Hier findest Du Infos, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem gibt es verschiedene Hausmittel für Katzen mit Durchfall.

Dein Liebling braucht unsere Hilfe?
Hier Hausbesuch für Durchfall vom Tierarzt felmo buchen.
Oder anrufen: 0800 3356633

1. Definition Durchfall

Durchfall bei Katzen, auch Diarrhö genannt (von griechich: dia = durch und rhoes = Fluss), bezeichnet das vermehrte Ausscheiden von meist flüssigem Kot. Durchfall tritt bei Katzen sehr viel seltener auf, als bei Hunden. Es handelt sich dabei nicht um eine Krankheit, sondern um ein Symptom, das viele Ursachen haben kann. Wenn der Durchfall mehr als 2 Tage anhält, musst du deinen Liebling tierärztlich untersuchen lassen. Der hohe Flüssigkeitsverlust kann gerade junge und alte Tiere stark dehydrieren und am Ende lebensbedrohlich werden. Außerdem kann es sich um virale Infektionen wie die Katzenseuche handeln, die schnell behandelt werden müssen.

Wann braucht meine Katze einen Tierarzt?
  • Durchfall seit mehr als 3 Tagen
  • Blutiger oder schwarzer Kot
  • Über 40 Grad Fieber
  • Austrocknung
  • Erbrechen und/oder Bauchschmerzen
Hausbesuch in 2 Minuten buchen
Noch Fragen? Unser Kundenservice hilft dir gerne weiter.
0800 3356633
(Kostenlos erreichbar von Mo-So zwischen 08:00 und 20:00 Uhr)

2. Ursachen für Durchfall

1 - Durchfall aufgrund von Infektionen

Folgende Infektionen können Grund für den Durchfall bei deiner Katze sein:

2 - Durchfall aufgrund von Erkrankungen

Häufig sind Erkrankungen Auslöser für den Durchfall bei Hund oder Katze. Der Tierarzt wird Dein Haustier genau untersuchen, um es dann dementsprechend behandeln zu können. Die folgenden Krankheiten können zu Durchfall führen:

  • Bauchspeicheldrüsenentzündung

  • Hormonelle oder Autoimmunerkrankungen

  • Entzündungen der Organe

3 - Durchfall durch falsche Ernährung

Akuter Durchfall führt am häufigsten darauf zurück, dass Deine Katze etwas gefressen hat, was sie einfach nicht verträgt. Dein Tierarzt kann Dir helfen herauszufinden, was Dein Haustier nicht verträgt.

4 - Durchfall nach Antibiotika

Wenn Deine Katze Durchfall nach der Einnahme von Antibiotika oder einer Wurmkur bekommt, verschwindet dieser in der Regel auch schnell wieder. Da die Magen-Darm-Flora durch diese Medikamente gestört werden kann, bietet sich hier die Unterstützung durch Gabe von Probiotika an.

5 - Andere Ursachen für Durchfall

Schließlich kommen noch andere Umwelteinflüsse als Ursache für den Durchfall Deiner Fellnase in Betracht: Stress, Angst oder Aufregung führen beispielsweise auch zu einem nervösen Verdauungssystem.

Katze hat Durchfall
Katze hat Durchfall

3. Arten von Durchfall

Durchfall kann bei Katzen die unterschiedlichsten Formen annehmen:

  • flüssiger Kot

  • blutiger, flüssiger Kot

  • grüner, schleimiger Durchfall

  • Brechdurchfall (Durchfall und Erbrechen gleichzeitig)

  • Blähungen und Pupsen beim Stuhlgang

  • häufiger Kotabsatz

Durchfall kann alleine auftreten, aber auch verschiedene Begleiterscheinungen bei Deiner Katze mit sich bringen. Apathie, Abgeschlagenheit, oder Müdigkeit gehören dabei zu den “harmloseren” Symptomen, wenn der Durchfall nicht lange anhält.

Wenn Deine Katze sich jedoch auch erbricht, blutet oder Fieber bekommt, sollte Dich das alarmieren. Zeigt Deine Katze Schmerzen beim Kot absetzen, indem sie faucht oder miaut? Insbesondere wenn Deine Katze noch sehr jung ist, musst Du so schnell wie möglich einen Tierarzt rufen!

Gerade bei Durchfall und Erbrechen kann der Transport einer kranken Katze zum Tierarzt äußerst unangenehm für Dich und deinen Liebling sein. Deshalb machen unsere Tierärzte Hausbesuche und ersparen Dir diesen anstrengenden Weg - ganz ohne Anfahrtskosten.

4. Diagnose der Ursache von Durchfall

Wenn der Durchfall bei Katzen nur kurzzeitig vorkommt und mild verläuft, ist in der Regel keine aufwendige Diagnose nötig. In diesem Fall müssen lediglich schwere Erkrankungen ausgeschlossen werden. Hält der Durchfall jedoch länger an, oder es treten schwere Begleiterscheinungen auf, muss die Katze genauer untersucht werden.

In diesem Fall wird der Kot der Katze durch eine Kotprobe auf Parasitenbefall oder eine bakterielle Infektion untersucht. Eine Blutuntersuchung kann außerdem Aufschluss darüber geben, ob Entzündungen, Viren oder erkrankte Organe die Ursache für den Durchfall sind. Oft werden auch die Bauchspeicheldrüsenwerte überprüft, da die Bauchspeicheldrüse für die Produktion der Verdauungsenzyme verantwortlich ist. Ein Check der Elektrolyte kann Hinweise auf mögliche Grunderkrankungen wie Morbus Addison geben.

Manchmal müssen Röntgen- oder Ultraschall-Untersuchungen vom Bauchraum vorgenommen werden, um auf tumoröses Geschehen oder Fremdkörper im Bauch zu untersuchen.

5. Behandlung von Durchfall

Je nach der Ursache für den Durchfall sind verschiedene Behandlungen nötig.

Bei leichtem Durchfall kann es reichen, Deine Katze ein bis zwei Tage nur mit Schonkost zu füttern und ausreichend Trinken zu geben.

Bei schwerem oder langem Durchfall solltest Du insbesondere bei Kittens schnell den Tierarzt aufsuchen.

Dein Tierarzt kann Dir helfen und sowohl über eine klinische Untersuchung als auch über Laboruntersuchungen sehr viel rausfinden. Aber egal ob es sich um Stress, eine Lebensmittelunverträglichkeit oder aber eine Katzenkrankheit handelt, in jedem Fall ist eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung für Deinen Liebling lebenswichtig. Durch den flüssigen und häufigen Kotabsatz verliert das Tier viel Flüssigkeit und Elektrolyte.

Zu Beginn der Behandlung, möglicherweise sogar vor der Diagnose, wird Deine Katze also erstmal symptomatisch behandelt: Der Ersatz von Flüssigkeit, Elektrolyten, Diät, Stoppen des Durchfalls, und ggf. die Behandlung von Bauchschmerzen sorgen dafür, dass es Deiner Katze (und Dir) erstmal besser geht. Nach gefundener Ursache wird auch diese gezielt behandelt, um Dein Tier dauerhaft von den Durchfallbeschwerden zu befreien.

6. Prognose bei Durchfall

Die Prognose bei Durchfall hängt von der Ursache und der Behandlung ab, sowie vom Immunstatus und Alter Deiner Katze. Je länger Durchfall anhält, desto mehr leidet auch das Immunsystem Deines Lieblings darunter. Oft vergeht leichter Durchfall bei der Katze aber relativ schnell wieder und hinterlässt keine Folgeschäden.

Gerade bei schwerem Durchfall können verschiedene Krankheiten dahinterstecken. In diesem Fall kann es insbesondere für Kittens lebensgefährlich werden. Deshalb gilt es schnell zu handeln! Wenn Du schnell einen Tierarzt rufst, und Dein Tier medizinisch gut versorgt wird, hast Du meist gute Chancen den Durchfall los zu werden.

7. Prävention

Du kannst Durchfall bei Deiner Katze vorbeugen, wenn du auf einige grundsätzliche Dinge achtest.

Lass Deine Katze unbedingt regelmäßig entwurmen, um Parasitenbefall zu verhindern. Dein Tierarzt erstellt einen individuellen Plan für deinen Liebling, um den Schutz gegen Infektionen von Parasiten zu gewährleisten. Auch der Impfschutz sollte immer aufrecht erhalten werden und ist insbesondere bei jungen Katzen sehr wichtig.

Wichtig ist auch die Futterhygiene: Die Näpfe Deiner Katze sollten regelmäßig gereinigt und ausgewechselt werden.

Wenn der Durchfall häufig auftritt oder lange anhält, ohne schwere Begleiterscheinungen, solltest Du deine Katze auf Unverträglichkeiten testen lassen. Womöglich hat sie eine Allergie und verträgt das Futter nicht.

8. Fazit

Wenn Deine Katze Durchfall hat, kann das verschiedenste Ursachen haben. Manche davon sind harmlos und lassen sich leicht beheben, wie zum Beispiel das falsche Futter. Wenn es weitere Begleiterscheinungen gibt, deutet es jedoch auf eine Krankheit hin. Gerade wenn deine Katze noch jung ist, solltest Du schnell einen Tierarzt rufen!

  • Als mobile Kleintierarztpraxis mit eigener felmo App, erstklassigem Service und einem großen Team, sind wir stolz darauf, dir moderne Tiermedizin auf höchstem Niveau bieten zu können. Mit äußerst langen Öffnungszeiten und unserem individuellen Buchungssystem sind wir in der Lage, uns deinem Alltag und Zeitplan anzupassen. Du kannst dir deinen Wunschtermin aussuchen und musst keine zusätzlichen Fahrtzeiten auf dich nehmen.

    Kosten:

    Für die tierärztlichen Hausbesuche fallen keine Anfahrtskosten an und wie jede Tierarztpraxis rechnen wir nach der GoT (Gebührenordnung für Tierärzte) ab.

    Buchung:

    Einen Tierarzttermin kannst du rund um die Uhr bei uns buchen, und zwar auf dieser Website oder in der felmo App. Zu unseren großzügigen Öffnungszeiten kannst du auch per Telefon bei unserem netten Kundenservice einen Termin vereinbaren.

    Termin:

    Zu deinem Wunschtermin kommt ein*e felmo Tierärzt*in zu dir nach Hause und nimmt sich Zeit für deinen Liebling. Wir geben uns viel Mühe, damit dein Haustier sich wohlfühlt und uns vertraut. Außerdem beraten wir dich ausführlich, damit keine Fragen offen bleiben.

    felmo App:

    In der kostenlosen felmo App stehen unseren Kunden anschließend alle Befunde zur Verfügung. Außerdem gibt es weitere praktische Funktionen: 

    • Alle Gesundheitsinfos für den Hund oder die Katze sind immer auf einen Blick zu finden.

    • Laborergebnisse & Diagnosen bekommst du direkt in die App.

    • Im Praxis-Chat kannst du jederzeit deine Fragen stellen, die fachmännisch beantwortet werden. 

    • Außerdem gibt es Terminerinnerungen und Medizinerinnerungen, um es dir noch einfacher zu machen, nichts mehr zu vergessen.

  • Wir verstehen uns als Haustierarzt, bei dem du zu jeder Zeit mit einem kompetenten Ansprechpartner und emphatischem, liebevollem Umgang rechnen kannst. Diesen außergewöhnlichen Einsatz unserer wertvollen Mitarbeiter möchten wir auch angemessen entlohnen.

    Wie werden die Preise berechnet?

    Alle Preise bei felmo werden nach den bundesweit einheitlichen Richtlinien der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) berechnet. Der Preis ist abhängig von der durchzuführenden Behandlung sowie der benötigten Zeit des Tierarztes und können sich daher von Fall zu Fall unterscheiden.

    Kann ich einen Kostenvoranschlag bekommen?

    Eine verbindliche Preisauskunft ist leider nicht möglich, weil sich tierärztliche Behandlungen und Eingriffe individuell nach dem Zustand des Patienten richten. Dein Tier ist ein lebendes Individuum - ein Kostenvoranschlag wie bei einem Handwerker ist deshalb nicht möglich. Wir können dir jedoch sagen, wie viel ähnliche Termine in der Vergangenheit ungefähr gekostet haben.

    Kontaktiere am besten unseren Kundenservice per Telefon oder im Chat der felmo App, damit wir dich beraten können. Wir freuen uns auf das Gespräch!

  • Als mobiler Tierarzt Berlin kannst du in jedem Bezirk der Hauptstadt einen Hausbesuch buchen. Beim mobilen Tierarzt Düsseldorf kannst du in Düsseldorf und in den angrenzenden Ortschaften Termine buchen. felmo gibt es inzwischen auch hier:

    Tierarzt München

    Tierarzt Bochum

    Tierarzt Köln

    Tierarzt Essen

    Tierarzt Frankfurt

    Tierarzt Stuttgart

    Tierarzt Dortmund

  • Gerne beraten wir dich in Bezug auf verschiedene mögliche Leistungen für dein Haustier. Außerdem geben wir per Telefon / Chat hilfreiche Auskünfte für Patienten, die sich bereits in Behandlung bei uns befinden. 

    Eine ausführlichere Beratung oder sogar eine Diagnose (insbesondere für Erstpatienten) ist über das Telefon aber nicht möglich und würde nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen. 

    Ruf uns jedoch gerne an, wir vereinbaren einen Termin mit dir und haben meistens auch kurzfristige Kapazitäten für einen Hausbesuch!

  • In der felmo App hast du die Gesundheit von deinem Haustier immer im Blick. Du kannst ein Profil für deine Haustiere (Hund / Katze) anlegen und alle Daten eingeben, die du weißt. So sind unsere Tierarzte bereits vor dem ersten Termin gut vorbereitet, und können sich noch besser um deinen Liebling kümmern. Nach dem Tierarzttermin bekommst alle Testergebnisse und Befunde direkt in die digitale Gesundheitsakte, damit dir alle Infos zu deinem Hund oder deiner Katze zur Verfügung stehen.

    Außerdem kannst du dir Erinnerungen für Termine, Medizinvergabe oder anstehende Wurmkuren einstellen. Im felmo Chat kannst du zu den Öffnungszeiten immer unsere Tierärzte um Rat fragen. Und wenn du dir nicht sicher bist, ob du einen Tierarzt brauchst, kannst du erstmal den Gesundheits-Check für deinen Liebling in der App machen.

    Und natürlich kannst du auch ganz einfach & bequem einen Termin für einen Hausbesuch buchen.