• Alle Tier├Ąrzte tragen FFP2 Masken
  • W├Âchentliche COVID-Tests aller Tier├Ąrzte

Milbenbefall bei Hunden behandeln lassen

  • Weniger Stress f├╝r dein Haustier
  • Keine Wartezeit & Parkplatzsuche
  • Schnelle & flexible Termine
Wobei k├Ânnen wir dir helfen?

Infos zu Milben beim Hund

Dein Hund kratzt sich ununterbrochen, hat Haarausfall und kahle Stellen am Körper? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dein Haustier von Milben befallen ist. Im folgenden Text erklären wir dir was Milben sind, welche Auswirkungen sie auf deinen Hund oder deine Katze haben können, und was du dagegen machen kannst. 

Was sind eigentlich Milben?

Milben sind winzige Tierchen, die es sich auf der Haut oder im Fell deines Haustieres bequem machen. Sie gehören zu den Spinnentieren und können, je nach Art unterschiedlich groß sein. Sie werden über Kontakt mit bereits befallenen Tieren übertragen. Milben sind nicht wirtsspezifisch, was bedeutet, dass sie verschiedene Tierarten und sogar Menschen befallen können.

Symptome bei Milbenbefall

Symptome eines Milbenbefalls sind je nach Art unterschiedlich, allerdings gehören folgende Symptome zu den typischen Folgen:´

  • Juckreiz 

  • Schuppen 

  • Haarausfall

  • Ablagerungen in den Ohren

Wenn dein Vierbeiner solche Symptome hat, dann solltest du schnellstmöglich einen Termin beim Tierarzt buchen. Bleibt ein Milbenbefall länger unbehandelt so kann das zu langfristigen Komplikationen führen wie etwa bakteriellen Infektionen und ein schwächeres Immunsystem. Da Milben auch Menschen befallen können, solltest du auch schnell handeln um dich zu schützen. 

Wann braucht mein Haustier einen Tierarzt?

Wenn dein Haustier eins der oben genannten Symptome hat, solltest du schnell handeln- Ruf so schnell wie möglich einen Tierarzt, um deinen Vierbeiner zu therapieren und weitere Tiere und Menschen in eurem Umfeld zu schützen. Falls du dir unsicher bist, kannst du uns gerne jederzeit kostenlos anrufen unter: 030 31199546

Milbenarten bei Hund und Katze

Es gibt viele verschiedene Milbenarten beim Hund und bei der Katze, die unterschiedliche Auswirkungen auf deinen Vierbeiner haben können. Manche Arten kann man gerade noch mit dem Auge erkennen, andere wiederum nur mit einem Mikroskop. Welche Milbenarten bei Hunden und Katzen am häufigsten vorkommen und was für Symptome oder sogar Krankheiten diese auslösen können, ist hier zusammengefasst:

Herbstgrasmilben Hund

Die Larven der Grasmilben gelangen über lange Grashalme auf den Körper des Hundes. Dort führen die kleinen Bisse bereits nach einigen Stunden zu starkem Juckreiz. Nach 2 bis 3 Tagen hat der Juckreiz seinen Höhepunkt erreicht, kann jedoch bis zu 2 Wochen andauern. Zum Glück übertragen Grasmilben keine Krankheiten auf deinen Hund, allerdings kann der Juckreiz sehr nervig sein.

Manche Hunde haben jedoch eine Grasmilben-Allergie. In diesem Fall kann durch den Milbenfall eine allergische Reaktion ausgelöst werden und du musst schnell einen Tierarzt rufen.

Demodex-Milben Hund (Haarbalgmilben) Demodex-Milben sind Parasiten, die natürlich auf dem Hundekörper vorkommen und in geringer Anzahl völlig ungefährlich sind. Sie leben auf der Haut und in den Haarfollikeln deines Vierbeiners und sind für Menschen nicht ansteckend.

Wenn allerdings das Immunsystem geschwächt ist, etwa durch schlechte Ernährung oder Erkrankungen wie Fieber, kann es dazu kommen, dass diese Milbenart sich stark vermehrt. Dies wird dann als Demodikose bezeichnet.

Sarcoptes-Milben

Sarcoptes-Milben bohren kleine Gänge in die Haut des betroffenen Tieres und legen dort Eier, wodurch ein starker Juckreiz ausgelöst wird. Es kommt dadurch zu großflächigen Zerstörungen der Haut, meistens an Ohren, Beinen und Pfoten. Diese Infektion wird auch Sarcoptes-Räude genannt und ist hochansteckend für Menschen und Tiere!

Die Milben verbreiten sich auf dem Wirt und können auf verschiedenen Tierarten wie Hunden, Katzen, Füchsen, Kaninchen und sogar Menschen übertragen werden.

Ohrmilben bei Katzen und Hunden

Ohrmilben sind eine Milbenart, die Katzen und Hunde befallen kann. Dieser Parasit befällt meistens das Ohr der Katze bzw. des Hundes, kann sich aber auch auf den ganzen Körper ausbreiten. Man erkennt einen Befall an starken bräunlichen Ablagerungen im Ohr, die Kaffeesatz ähneln und starkem Juckreiz.

Bei besonders feuchten und warmen Lebensumständen können diese Milben bis zu Monate ohne einen Wirt überleben, bei trockener Luft überleben sie nicht lange. Sorge darum dafür, dass du regelmäßig lüftest und Gegenstände, die sich in wärmeren Orten befinden, regelmäßig reinigst.

Therapie bei Milbenbefall

Ist dein Haustier von Milben befallen, dann ist es empfehlenswert, einen Tierarzt hinzuzuziehen. Der Tierarzt kann so nämlich die Therapie deines Vierbeiners überwachen und frühzeitig erkennen, ob weitere Komplikationen auftreten und diese schnellstmöglich behandeln. 

Um gegen den Milbenbefall anzukämpfen, gibt es bestimmt Präparate, die beispielsweise in Form von Spot-On auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden können. Es gibt auch spezielle Tabletten, die medizinische Wirkstoffe enthalten, um Milben abzutöten. 

Darüber hinaus kann dein Tierarzt auch Antibiotika oder andere spezielle Medikamente verschreiben, die gleichzeitig auch Sekundärinfektionen verhindern. 

In dieser Zeit solltest du auch stark auf die Ernährung deiner Fellnase achten. Denn eine vitaminreiche Ernährung ist eine gute Unterstützung, um das geschwächte Immunsystem etwas aufzupäppeln. 

So hilft felmo deinem Liebling bei Milbenbefall

Wenn du bei felmo einen Hausbesuch buchst, hat das für dich und deiner Fellnase viele Vorteile. Zum einen kannst du bei einem Hausbesuch die Ansteckungsgefahr eines Milbenbefalls oder auch anderen Erkrankungen, die zu potenziellen Sekundärerkrankungen führen könnten, stark reduzieren. 

Des Weiteren befindet sich dein Vierbeiner zu Hause in einem vertrauten Umfeld, was einen beruhigenden Einfluss haben kann. Falls du bestimmte Fragen über die Pflege von Milbenbefällen, bestimmte Medikamente oder spezielle Vorschriften von Futtermitteln hast, erklärt unser Tierarzt dir gerne alles direkt vor Ort.

Übrigens haben wir auch eine felmo App, die tolle Vorteile für dich hat. Nicht nur kannst du einen Termin direkt über die App buchen, du kannst auch Erinnerungen für Medikamente einstellen, um die Pflege der Fellnase zu erleichtern.  Besonders hilfreich bei Milbenbefällen sind die Erinnerung an eine Parasitenprophylaxe. Unsere App kann dich benachrichtigen, wenn es wieder Zeit wird eine Prophylaxe zu verwenden. Darüber hinaus bekommst du auch die Testergebnisse deines Haustieres direkt über die App. Wir machen es dir einfach, immer bestens über die Gesundheit deines Vierbeiners informiert zu sein!

So einfach funktioniert ein Hausbesuch mit felmo.
1. Verf├╝gbarkeit pr├╝fen

Postleitzahl und Grund des Hausbesuchs angeben.

2. Zeit ausw├Ąhlen

Garantiert verf├╝gbaren Termin f├╝r Ihr Anliegen ausw├Ąhlen.

3. Adresse mitteilen

Pers├Ânliche Daten von Ihnen und Ihrem Haustier angeben.

4. Gesundes Haustier

Unser Tierarzt behandelt Ihren Liebling bei Ihnen zu Hause.

Jetzt direkt online einen Termin buchen

Die Erfahrungen der felmo Kundin Kim aus Berlin

Wir waren bei Kim aus Berlin zu Hause und haben Sie zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit felmo befragt. Wenn Sie wie Kim auch einen modernen Tierarzt haben wollen, der immer an Ihrer Seite ist, lernen Sie uns doch einfach in einem Hausbesuch kennen.

Die felmo Tierarzt Kundin Kim aus Berlin