felmo

Flöhe bei der Katze - Ursachen, Symptome, Behandlung

Deine Katze kratzt, leckt und beißt sich wie verrückt? Dann solltest du sie auf Flöhe untersuchen. Flöhe gehören zu den häufigsten Parasiten bei Katzen. Sie können nicht nur sehr nervig werden, sondern auch schwere Krankheiten zur Folge haben. Für die effektive Flohbekämpfung bei Katzen stehen verschiedene Mittel zur Verfügung.

1. Definition

Der Katzenfloh ist die häufigste Flohart (Ctenocephalides felis) in ganz Europa. Sie zählen außerdem zu den häufigsten Parasiten bei Katzen. Die Flöhe befallen aber nicht nur Katzen, sondern auch Hunde, andere Tiere oder den Menschen. Die ausgewachsenen Parasiten sind bis zu 3 mm groß und können 25 cm weit springen. Nur ein kleiner Teil der Population sind erwachsene Flöhe, 95 % der Parasitenbevölkerung sind Eier, Puppen und Larven. Besonders die Puppen können lange überleben und sind extrem widerstandsfähig.

Mach den Flohcheck für deine Katze!

Wenn du schon einen Floh gefunden hast, ist es eine klare Sache: Deine Katze hat Flöhe. Wenn du kein Exemplar der Parasiten finden konntest, kannst du deine Fellnase auf Flohkot untersuchen:

  • Setz deine Katze auf einen hellen Untergrund (z.B. Badewanne, Fliesen).
  • Kämm das Fell mit einem möglichst engen Kamm.
  • Sind kleine schwarze Krümel im Kamm hängen geblieben oder auf den Boden gefallen?
  • Wenn ja: Sammle die Krümel mit einem weißen Tuch auf und befeuchte sie.
  • Lösen sich die Krümel auf und hinterlassen rote Flecken?
  • Wenn ja: Es handelt sich um Flohkot. Dein Liebling hat leider Flöhe.

Deine Katze hat Flöhe? Kein Stress, wir kommen vorbei!

2. Symptome

3. Übertragung

4. Diagnose

5. Behandlung

Flohbekämpfung an der Katze

Nach der Diagnose solltest du so schnell wie möglich geeignete Mittel zur Flohbekämpfung bei deinem Tierarzt besorgen. 

Flohprophylaxe an der Katze

Du solltest deine Katze das ganze Jahr über prophylaktisch gegen Flöhe behandeln. Selbst wenn du die Parasiten wirksam losgeworden bist, können sich überall in deiner Wohnung noch Eier oder Larven verstecken. Wenn diese nach einigen Wochen oder Monaten schlüpfen, hast du wieder das gleiche Schlamassel. Den richtigen Zyklus für die Flohprophylaxe kann dir dein Tierarzt sagen.

Flohbekämpfung in der Umgebung

Wenn deine Katze Flöhe hat, musst du außerdem auch deine gesamte Wohnung von den Eiern, Larven und Puppen der Flöhe befreien. Das bedeutet alle Flächen saugen und wischen, alle Textilien bei 60 Grad waschen und am besten noch Anti-Flohmittel versprühen. Nach dem Saugen unbedingt den Staubsaugerbeutel entfernen! Und das ganze Prozedere am besten regelmäßig wiederholen.

Bekämpfung des Bandwurms

Flöhe können immer auch den Bandwurm übertragen. Deshalb solltest du nach einem Flohbefall deine Katze auch immer mit einer Wurmkur gegen Würmer behandeln.

6. Prognose

7. Prävention

8. Fazit